Angst vor spitzen Gegenständen

3 Antworten

Ich würde jetzt nicht auf die Phobien setzten. Auch wenn das mehrere hier darauf setzten. Hast du in der Letzten Zeit viel getan? Der Körper könnte dadurch in eine Art ANTI-Alles Haltung gerutscht sein. Dadurch sind die Nerven überreitzt und es kommt zu den Syntomen, die du eben genannt hast

Hallo! Es gibt unglaublich viele Phobien - manche haben 2 oder mehr. Und die Phobien sind auch als solche unglaublich. So ist eine häufige Phobie die Angst von Enten beobachtet zu werden. Und wenn jemand da lachen will, so vergeht ihm das spätestens wenn er erfährt mit welchen Problemen diese Phobien verbunden sind. Sie können durchaus einen Arbeitsplatz oder eine Partnerschaft kosten. Die Phobie bei spitzen Gegenständen ist sehr häufig. Dein Kommentar weist dich als Gefahr für Dein gesamtes Umfeld aus. Lass Dir helfen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Dann geh doch bitte mal zum Arzt.

Aber was soll ich ihm sagen? Er glaubt mir nie, wenn ich sage, dass es nur manchmal so ist. (Ist ein sehr schlechter Arzt) Oft sagt er einfach ich bilde mir das nur ein... und verschreibt mir irgendwelche Tabletten, die nichts mit meinem Problem zutun haben. (Cremes für Kopfschmerzen ?) Jedenfalls stimmt mit ihm etwas nicht.

Meine Mutter will nicht zu einem anderen Arzt, weil dieser meine Muttersprache beherrscht. (Ich kann fliesend Deutsch und bin in der Schweiz geboren)

Jedoch will sie bei diesem Arzt bleiben :(

@babaallermamas

Dann solltest du deiner Mutter mal erklären, dass dir der Arzt nicht hilft und du mit deinen Schmerzen wirklich mal woanders hin musst, damit die Ursache geklärt wird. Es kann sogar ein psychisches Problem sein. Es gibt sicher noch andere Ärzte, die deine Sprache verstehen. Dein Wohl sollte bei deiner Mutter über allem stehen.

@scary1mary2

Ja sie nimmt mich nie ernst. Ich habe schon Psychische Probleme aber muss damit kämpfen.

Ich leide zurzeit an Depressionen.

Hier meine Probleme:

-Paranoia -Klaustrophobie/Agrophobie -Das mit den Spitzen Gegenständen -Depressionen -Chronische Kopfschmerzen -Stress (Knirsche schon mit den Zähnen in der Nacht und habe jetzt deformierte Zähne) -Schweissausbrüche -Aggressionen -Selbstverletzendes Verhalten :/

und Wahrscheinlich noch Epilepsie (Laut einem Freund der Erfahrungen damit hat.)

@babaallermamas

Ich weiß ja nicht wie das bei euch ist, aber hier kann man auch ohne ein Elternteil allein einen anderen Arzt aufsuchen. Bist du schon in psychologischer/psychiatrischer Behandlung?

@scary1mary2

Hier kann man unter 18 Jahren keinen eigenen Arzt aufsuchen. Die Eltern müssen Unterschreiben.

Nein ich habe noch keine Psychologische Behandlung gehabt. Und habe auch irgendwie angst davor, weil ich Psychopath bin. Die sperren mich ein! :/

@babaallermamas

Die können dich gar nicht einsperren, solange du keine Gefahr für dich oder andere bist.

Wenn du deine Probleme unbehandelt lässt, dann wird es auf jeden Fall schlimmer, das kann ich dir sogar versprechen.

Du musst mit deiner Mutter oder deinem Vater darüber reden.

@scary1mary2

Hab schon mit ihnen darüber gesprochen, dass ich Probleme habe und das es Menschlich ist...

Sie meinen : "Dazu bist du zu jung und du bist Topfit. Du bildest dir nur ein, dass du Probleme hast."

Naja. Selbstmordversuche und Rückenschmerzen mit 15 sind wohl nicht normal oder?

Ausserdem bin ich eine Gefahr für mich und auch Andere. Hab letztens einen aus der Klasse fast zutode geschlagen, weil er mich als spass im Schwitzkasten hatte. Ich habe Platzangst und bin natürlich sofort ausgerastet. Habe ihn Gepackt und nach hinten geworfen. Daraufhin gab ich ihm eine Serie von Fäusten und Tritten in den Kopf und wurde von einer Freundin aufgehalten.

Mich hab ich auch schon mehrmals in Gefahr gebracht. Vorgestern hielt ich mir das Messer an den Hals und dachte jetzt zieh das Ding durch. Mein Kumpel konnte mich noch in letzter Sekunde Retten.

Wie gesagt meine Eltern denken ich bin zu Stark und Intelligent für psychische Probleme aber genau dass macht mich zum Mega Psychopathen und zur Gefahr der Gesellschaft. Um mein Paranoia zu bekämpfen bin ich zu Paranoid. Vielleicht brauche ich es ja, vielleicht bin ich zu wenig Paranoid. Ich spüre nicht, wer mein Feind ist. Meine Paranoia ist mein Instinkt und hat mir schon öfters den Hintern gerettet.

Niemand weiss, das ich Psychopath bin. Das verdecke ich mit meiner Intelligenz und vielleicht ist es auch gut so, jemanden töten zu können ohne gewissen. Nicht das ich es machen will, aber im Ausnahmezustand soll man sich auch verteidigen können.

Vielleicht hat das was mit meinen "Problemen" zutun.

Ich war im Krieg, hab brennende Freunde gesehen, sie wurden Abgeschossen wie Tiere. Meine besten Freunde starben vor meinen Augen an dieser verdammten Granate. Ich überlebte es aber hab noch die Narben und den Hass im Blut.

Was möchtest Du wissen?