Angst vor Krankenschein. Wie oft Krank sein ist normal?

5 Antworten

Mir sind in diesem Jahr nahezu gleichzeitig 3 Mitarbeiter/innen ausgefallen. 10 Wochen wegen Knie-OP. 12 Wochen wegen neuer Hüfte. Der Bandscheibenvorfall ist bis Woche 17 krankgeschrieben, wir werden sehen, ob in Woche 18 schon was geht.

Mach dir mal keinen Kopf, steuern kannst du Krankheiten ja nur bedingt. Ein Kündigungsgrund ist das wahrhaftig nicht. Noch nicht mal ein Grund für eine dumme Bemerkung.

das liegt leider immer beim arbeitgeber. das kann man pauschal nicht beantworten. aber ich war auch schon mal länger krank und dann nur ein paar wochen später wieder (erst rippen bruch und dann nur n monat nachdem ich wieder angefangen hab wegen magendarm) waren insgesammt auch n paar wochen bei uns in der firma geht das schon wenn die merken das du selten krank bist macht den areitgebern das nichts aus aber es gibt ja auch leute die sich ständich nen gelben holen da achten arbeitgeber ehr drauf als wenn man mal länger was ernstes hat. solltest dir also eigendlich keine sorgen machen.

So was lässt sich doch nicht steuern..wenn man krank ist und ein Ärztliches Attest vorlegt ist es doch in Ordnung. Kannst ja nichts dafür wenn du krank bist. Gute Besserung.lg Sky..

nein das ist kein Problem, schlimmer wäre es wenn du mit Schnupfen arbeiten gehst und die halbe Belegschaft ansteckst. Dann hätte der Betrieb ein größeres Problem. Die Krankmeldung deinerseits ist absolut korrekt

In der regel solltest du dir da keine sorgen machen müssen , du bist ja kein notorischer Krank macher & die menge der Krankheitstage ist meiner meinung nach auch vollkommen normal .

Was möchtest Du wissen?