Angst vor jojo effekt nach 35 kg Diät?

6 Antworten

Indem du nicht zu alten Gewohnheiten zurückkehrst. Das ist ja das Problem von Diäten, dass es eben nichts bringt, sich nur eine zeitlang besser zu ernähren. Das ist, als würde man ein Vierteljahr Krafttraining machen und dann aufhören. Die erstandenen Muskeln würden sich wieder zurückbilden.

Verzichte weitgehend auf industriellen Zucker (Süßkram, Schokolade, Gummibärchen etc.) und Weißmehlprodukte (Kuchen, Brötchen, Pizza, Nudeln). Halbiere zumindest den Konsum, den du vor der Diät an diesen Nahrungsmitteln pflegtest.

Zum Beispiel nimm zum Frühstück statt einem Marmeladenbrötchen ein Müsli mit Obst und danach ein halbes Brötchen. Die andere Hälfte gönnst du dir, wenn es dich nachmittags überkommt. So musst du nicht auf alles leckere verzichten, wirst aber deine Abnehmerfolge nicht gänzlich einbüßen.

Verzichte nicht unbedingt auf Fette, die braucht Dein Körper auch. Fleisch ist ok. Deine Mahlzeit am Mittag sollte aber vor allem aus Gemüse bestehen.

Alles zusammen wäre das eine gute Voraussetzung, um Dein Gewicht zu halten.

Müsli hat auch viel Zucker (wird zusätzlich zugefügt) und Obst hat Fruchtzucker, ist auch nicht zu vernachlässigen

@bmaschine

Nein, das kann man so nicht sehen. Der Körper kann natürlich vorkommenden Zucker wie in Obst viel besser verarbeiten. Bei normalen Verzehrmengen macht der nicht dick.

Was zugesetzten Zucker in Müslis angeht, da kann man beim Kauf entsprechend auswählen bzw. selbst mischen.

@GunnarPetite

Dito , vollkommen meiner Meinung 10 Sterne

Ich würde an Deiner Stelle die Art des bisherigen Essens beibehalten, aber Allmählich auf normale Mengen zurückgehen.

Im ersten Schritt wirst Du sicher 500kcal täglich mehr vertragen. Nach einer Woche das Ergebnis kontrollieren und ggfs. weitere 200 kcal zulegen. Danach 100 kcal-weise erhöhen, bis sich das Gewicht beim festen Wert stabilisiert.

Das Vorgang wird sicher zwei Monate in Anspruch nehmen.

Wenn Du Sport machst, solltest Du das unbedingt auf Dauer beibehalten, idealerweise noch steigern.

Du brauchst keine Angst vor dem Jojo-Effekt haben, wenn du dich weiterhin gesund ernährst und ein bisschen Sport machst.

Dein BMI ist in dem Bereich, in dem du nicht mehr abnehmen musst! Kaum jemand findet Magermodels schön oder attraktiv.

Ich bin männlich :) also kein Model als Vorbild

gesunde Ernährung ist dauerhaft wichtig und unbedingt beizubehalten!

Zu deiner Frage: Das wichtigste ist, die Diät nur schritt für schritt zurückzuschrauben, und auf keinen Fall von einem auf den anderen tag wieder voll reinhauen. Da der Körper sich an das anpasst, was ihm zugeführt wird, wäre er nach längerer Diät nicht mehr dazu in der Lage die Massen an Nahrung ordnungsgemäß wieder abzubauen und zu verwerten, so nimmst du dann wieder zu...

ALSO, step by step...

Hallo,

es hilft, einen gesunden Lebensstil dauerhaft zu behalten. Das heißt vor allem: Gesunde Ernährung (ausgewogen essen, viel Gemüse, bei Appetit auf Süßes eher süßes Obst - Süßigkeiten in Maßen schaden nicht, wenn Du gesund bist, aber eben nur in Maßen) und ausreichend Bewegung beibehalten.

Ich kann Dir auch die App MyFitnessPal empfehlen. Die berechnet Dir Deinen Kalorienbedarf in Bezugnahme auf Alter, Geschlecht, Gewicht, Körpergröße, Gewichtsziel (abnehmen, Gewicht halten, zunehmen) und sportlichen Aktivitäten.

Die App benutze ich auch !

Was möchtest Du wissen?