Angst, dass mein Bruder Krebs hat?

5 Antworten

Du sagst es selbst - es kann alles mögliche sein. Der Arzt kann halt nun mal zum aktuellen Zeitpunkt eine Leukämie noch nicht ausschließen, was eben so ist, wenn noch kein großes Blutbild und ggf. eine Knochenmarkpunktion durchgeführt worden ist.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es Leukämie ist, ist sehr gering. Das würde ich mir immer vor Augen führen. Es gibt zahlreiche weitere Krankheiten/Syndrome, die viel weniger schlimm sind und zu den oben genannten Symptomen führen können, zum Beispiel eine Eisenmangelanämie oder ein schwerer Vitamin D3-Mangel

Hallo,

ich kann verstehen, dass du besorgt bist, aber es gibt eine Reihe von anderen Ursachen für die Beschwerden.

Wahrscheinlich wird der Arzt deinem Bruder Blut abnehmen, um ein großes Blutbild (inklusive Differentialblutbild) anzufordern. Bei einer akuten Leukämie gäbe es dort Auffälligkeiten. Mach dich aber bitte nicht verrückt, noch steht überhaupt nichts fest.

Alles Gute!

Ersteinmal ruhig bleiben, es bringt nichts, wenn du jetzt den Kopf verlierst. Die genaue Diagnose steht ja noch nicht fest.Sei jetzt für deinen Bruder da ,hilf ihm, mit der Krankheit zurecht zu kommen, dein Bruder muß ja nicht unbedingt Leukämie haben, nur weil der Arzt das gesagt hat,das die Möglichkeit besteht. Kann doch sein das dein Bruder eine andere Krankheit hat.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ninja sowas wie ne Gedankenlösch Strahl gibt's nicht. Das einzige was du machen kannst ist durch anderes auf andre Gedanken kommen und Kontakt zu deinem Bruder halten.

Das schlimmste was du tun kannst ist nach Symptomen im Web zu suchen.

Wenn der Arzt Leukämue in Verdacht hat, muss er ihn ubbedingt untersuchen.

Was möchtest Du wissen?