Angst das ich Krank werde?

4 Antworten

Bei einer Angststörung ist es Aufgabe des Psychiaters, die erforderlichen Medikamente zu verordnen.

Eine Psychotherapie kann helfen, die unbegründete Angst zu überwinden.

Es ist gut, dass du mit dem Rauchen aufgehört hast. So brauchst du dir keine Gedanken mehr über die möglichen Folgen machen. Wegen einigen Monaten Rauchen bekommt man keinen Krebs und kein COPD.

Die Angst vor dem Sterben ist bei einem jungen Menschen unbegründet. Es ist uns allen vom Schicksal vorherbestimmt, dass wir sterben müssen. Ich bin alt, und ich sehe das mit Gelassenheit.

Aufhören, einen auf Hypochonder zu machen.

Auch, wenn man Jahrzehnte lang raucht, und dann aufhört, regeneriert sich der Körper recht schnell wieder.

Also, hör auf, dir was einzubilden. Du bist gesund !

Mach dich nicht verrückt wegen ein paar Zigaretten, jeder hat schon mal in seinem Leben geraucht, wenn du nicht weiter machst damit, ist alles gut

Keine Sorge , es sollen schon welche gestorben sein die nie geraucht haben .

Ständige Atemnot während ich schlafe?

Nicht selten plagt mich seit Monaten dieser Alptraum...

Ich träume irgendwas, dann verstopft sich plötzlich meine Nase und ich kann nicht mehr atmen. Trotz intensiver Konzentration mir durch den Mund Luft zu schnappen, scheinen meine Lippen einfach versiegelt zu bleiben... Ich bekomme Panik, weil ich denke gleich ersticken zu müssen.

Manchmal wird meine Nase wieder frei, sodass ich endlich wieder Luft einatmen kann... Doch meistens bringt mich dieser Vorfall nur in einen Halbschlafzustand, wo ich mich nicht bewegen kann (wie eine Schlafparalyse) und es mir weiterhin nicht möglich ist aus dem Mund zu öffnen! Und sobald ich dann endlich aufwache, werde ich nach wenigen Sekunden wieder in den Schlaf gerissen und versuche mit Furcht und Mühe wach zu werden...

Es passiert nicht nur, während ich träume (bzw. während ich bewusst etwas träume), oft "wache" ich einfach auf und kann nicht atmen...

Bei solchen Momenten bekomme ich immer grauenvolle Angst bald zu ersticken und erleide ein fürchterliches Gefühl der Panik... Das nagt sehr an meiner Psyche, denn ich lebe deshalb mittlerweile unter ständiger Angst irgendwann tatsächlich wegen sowas zu sterben... Außerdem fühlt es sich einfach grauenvoll an...

Ich dachte mir, dass ich mich, bevor ich zum Arzt gehe, vielleicht auch hier im Voraus erkundigen könnte. Deshalb hoffe ich auf viele und hilfreiche Antworten...

Gibt es jemanden, der das selbe oder ähnliches Problem hatte? Was half denen, die sowas ebenso erleiden mussten, am besten?

Ich wäre für jeden (natürlich ernst gemeinten) Tipp sehr dankbar! Auch ausführliche Antworten würden mich freuen!

Liebe Grüße!!! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?