Anatomisches Problem.

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Du hast einen besonders langen Penis, der bei Vaginalverkehr an den Muttermund der Frau stößt und dadurch bei Deiner Sexualpartnerin Schmerzen verursacht.
  • Wenn Du den Penis im Eifer des Gefechts ganz einführst, dann wird es keine Lösung Deines Problems geben. Zu lang ist zu lang, daher sind Beherrschung und Rücksicht einfach nötig, so schade das auch ist. Ein langer Penis kann und wird eben Schmerzen verursachen, wenn er den Muttermund berührt.
  • Es gibt Stellungen, in denen die Gefahr geringer ist, weil der Penis nicht ganz so weit eindringt. Inwieweit das als Lösung reicht, hängt von der Länge und der Frau ab.
  • In der Reiterstellung kann die Frau die Eindringtiefe selbst bestimmen und durch Wiegebewegungen auch relativ ungefährlich die Länge und Eindringtiefe gut abstimmen.
  • In der Löffelchenstellung dringt der Penis meist weniger weit ein und als Mann neigt man auch nicht ganz so dazu, ihn mit Nachdruck einzuführen.
  • Doggystyle, klassischer Missionar und sie auf einem Tisch liegend sind besonders gefährlich, da der Penis dabei fast immer "bis zum Anschlag" eindringt.
  • Natürlich kann man nicht nur wenige Stellungen immer wieder nehmen, sondern will Abwechslung. Bei einigen Stellungen musst Du dann halt mehr aufpassen als bei anderen. Wenn man sinnvoll variiert, dann kannst Du es vielleicht so einrichten, dass Du bei einer Stellung zum Höhepunkt kommst, bei der Du weniger Rücksicht nehmen musst, weil Du weißt, dass es mit Deiner Freundin dann passt. So kannst Du wenigstens den Höhepunkt ohne Selbstkontrolle genießen.

du hast mein Mitgefühl! Aber ist gibt, wie du schon sagst, Frauen die etwas großzügiger gestaltet sind. Das sind nach meinen Erkenntnissen, Afrikanerinnen und da gibt es ja auch sehr hübsche und auch intelligente Frauen, vielleicht versuchst du es mal in dieser Richtung?!

Ich bezweifel nicht, dass es diese gibt. Allerdings wäre das wohl der falsche Weg, sich die Frauen nach ihrer "Großzügigkeit" auszusuchen.

Dann versuche ich jetzt halt, dir eine befriedigende Antwort zu geben... Das kenne ich alles von meinem Ex, bloß dass er sich darum nicht gekümmert hat und ich diejenige war, die immer "Nicht so tief!" wollte. Ich hatte meine Hand dann immer auf seinem Bauch und ihn leicht weggeschoben und gedrosselt, wenn ich meinte, er zu weit drin war. :D

Befriedigend ist deine Antwort zwar nicht wirklich ;) aber zumindest zeigt sie mir, dass ich wohl etwas sensibler mit dem Thema umgehe, als Männer mit ähnlichen "Problemen"

Ok , hier eine Antwort von einer Frau .... Du sagst , Du bist relativ selbstlos !!! Dann wähl doch eine Stellung beim Sex , in der Deine Freundin den Takt angibt und es ihr nicht weh tut . Welche muss ich Dir ja wohl hoffentlich nicht sagen !!!

Das ist natürlich auch immer nur eine temporäre Lösung. Wie befriedigend kann es auf Dauer sein, immer das gleiche zu machen?

@HL2013

Mit etwas Fantasie muss es nicht immer das gleiche sein .

@corazon3

Ja ich weiß, ich glaube aber du machst dir kein richtiges Bild von der Situation. Ich bin echt kein ungestümer Trampel und habe wirklich schon alles probiert. Es geht auch nicht darum, ein Weg zu finden, wie ich ihr nicht weh tue, sondern darum, es ebenfalls genießen zu können, ohne ständig den Gedanken im Hinterkopf zu haben.

@HL2013

woher willst Du wissen , dass ich mir kein richtiges Bild von Deiner Situation machen kann ?

@corazon3

Naja, weil du nur darauf eingehst, was man machen könnte, damit man das Risiko des Schmerzes reduziert und nicht darauf, wie ich es verhindern kann, ständig diesen Gedanken im Hinterkopf zu haben.

@HL2013

Weil Du es nicht verhindern kannst , wenn Du ihr nun mal nicht weh tun willst . Wenn Du sie liebst und mit ihr zusammen bleiben willst , dann ist das nun mal so . Ich selber bin sehr schmal gebaut und nur 1,56 groß und mein Freund ist über 1,90 und wir haben das selbe Problem . Wir lieben uns und da müssen wir halt aufpassen und gut ist .....

@corazon3

Das freut mich, dass ihr damit so umgehen könnt. Ich hab da Probleme mit. Aber danke für deine Aufmerksamkeit. Wahrscheinlich, werde ich wohl wirklich damit leben müssen. Es ist störend, aber kein Weltuntergang.

@HL2013

So sehe ich das auch :-) Alles Gute

@corazon3

Wenn ich das richtig verstehe, bleiben trotz allen Tipps und allen ausgeschöpften Möglichkeiten dennoch diese Gefühle und Gedanken in deinem Kopf. Die Angst trotz allem weh tun zu können, weil "er" so groß ist, so dass du den Akt nicht so genießen kannst, wie du es dir erwünscht. Die Angst geht nicht weg, richtig?

Es scheint ein rein psychologisches Problem zu sein auch wenn du glaubst, dass es ein anatomisches ist. Vielleicht hat es Frauen zu oft wehgetan, wenn du mit ihnen geschlafen hast und du kommst damit irgendwie nicht klar.

Achtung, jetzt kommt der berühmte Satz. Bitte gehen sie zu einem Psychologen :D

Hallo HL2013,

wenn ich ehrlich bin, weiß ich nicht genau, warum das nicht funktioniert. Dehnst Du die Frau denn und ist sie feucht genug? Wenn nicht, dann benützt Vaseline, Melkfett, Öl oder Gleitgel.

Normalerweise kannst Du sie mit den Fingern vordehnen. Immer einer mehr dazu. Und dann, wenn Du sie langsam vorgedehnt hast, kannst Du ganz normal mit ihr schlafen - ohne, dass sie sich vor Schmerzen windet.

Hast Du das so schon mal versucht? Falls nicht, dann mach' das bald mal. Ist alles ganz entspannt. Das kannst Du auch super als Vorspiel machen, bzw. mit dem ganzen anderen verbinden.

Wünsche Dir viel Erfolg und drücke Dir die Daumen.

LG

UwahX

Alles schon gemacht, aber danke! Es geht nicht nur ums Dehnen. Das ist kein Problem. Es geht um die Wegstrecke bis zu einem Hinderniss, dessen Berührung diese Schmerzen hervorruft. Aber auch darum geht es nicht wirklich. Ich weiß schon, was ich tun kann/muss, um Schmerzen zu verhindern, aber dies ist ein ständiger Kampf gegen die Instinkte und das macht nicht wirklich Spaß.

@HL2013

Naja, dass Du nicht einfach ohne Vorbereitung vorstoßen darfst, ist ja wohl klar. Aber Du wirst nicht der Einzige mit diesem Problem sein. Und wenn Du's Dir mit den Damen nicht verscherzen willst, solltest Du etwas Rücksicht nehmen und nicht nur Deinen Instinkten folgen wollen. Macht ja keinen Sinn, wenn Du Spaß hast und sie das Gefühl hat, zerrissen zu werden.

Und dass das oben wirklich wehtut... Das finde ich leicht irritierend. Ich hatte auch schon gut bestückte Männer und dahingehend gar kein Problem. Vlt. ist das einfach eine individuelle Wahrnehmungssache

@UwahX

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass du gar nicht wirklich gelesen hast, was ich schreibe. Ich bin die Vorsicht in Person. Es gibt nichts, was mich mehr stören würde, als das Wissen, es könnte ihr weh tun. Wer redet von "ohne Vorbereitung vorstoßen und keine Rücksichtnahme?" Ganz im Gegenteil, ich bin meist so vorsichtig, dass es mir selbst kaum Spaß macht, Hilfsmittel sind auch mit dabei! Und ich glaube nicht, dass es eine Wahrnehmungssache ist, sondern eine anatomische Tatsache, dass irgendwann Schluss ist.

@HL2013

Tut mir leid. Es kam bei mir eben so an. Natürlich hast Du geschrieben, dass Du der Frau nicht wehtun möchtest und dass Du relativ selbstlos bist. Dennoch verstehe ich das Problem nicht ganz. Ich kann nur sagen, dass ich selbst schon in so einer Lage war - natürlich in der Rolle der Frau - und es keinerlei Schwierigkeiten gegeben hat. Und als Du dann schriebst:

"Ich weiß schon, was ich tun kann/muss, um Schmerzen zu verhindern, aber dies ist ein ständiger Kampf gegen die Instinkte und das macht nicht wirklich Spaß."

Las sich das einfach für mich, als müsstest Du Deinen Trieb niederkämpfen. Aber das muss man halt einfach grundsätzlich. Außer, das gute Stück ist so klein, dass man eh nichts spürt. Weißt Du, was ich meine?

Natürlich passt ein riesieger P*enis nicht vollständig hinein. Aber das tun die wenigsten... Das ist ganz normal. Und daran kannst Du auch einfach nichts ändern, weil das die Anatomie KEINER Frau zulässt. Dahingehend kann man Dir also leider nicht wirklich helfen. Du kannst sie nur gut vorbereiten und damit dafür sorgen, dass Du sie nicht wie ein rohes Ei behandeln musst. Alles andere ist nicht möglich.

** Wenn nicht, dann benützt Vaseline, Melkfett, Öl oder Gleitgel.**

Von solchen Hausmitteln würde ich die Finger lassen. Babyöle, Melkfett oder Vaseline. Die Anwendung solcher Mittelchen ist sehr schmierig und das Gleitmittel wird sehr langsam in der Scheide abgebaut.

Babyöle können in der Scheide einen Nährboden für Bakterien und Pilze bilden. In Verbindung mit Gummi: Kondome und Vaseline bzw. Babyöl vertragen sich nicht – das Kondom kann platzen!

Was möchtest Du wissen?