Analblutungen

5 Antworten

  • Ganz klare medizinische Antwort: Hellrote Blutungen sind kein Zeichen für Krebs, sondern für Verletzungen im Analbereich. Krebsbedingte Blutbeimengungen im Kot erscheinen schwarz oder sind ganz unsichtbar (sogenannt okkult).
  • Typischerweise liegen Hämorrhoidal-Leiden oder seltener und meistens mit deutlichen Schmerzen verbundene Perianalthrombosen oder Analfissuren vor. 
  • Verletzungen der Hämorrhoiden können auftreten durch zu harten Stuhlgang und zu starkes Pressen. Versuche das zu vermeiden.
  • Wenn du öfter diese Blutungen beobachtest, dann solltest du das von einem Proktologen checken lassen. Auch jeder Arzt für Innere Medizin kann einen Blick darauf werfen, ebenso auch Urologen, falls in Eurer Nähe öfter vorhanden.
  • Darmkrebsuntersuchungen wären selbstverständlich kostenlos, wenn es einen konkreten Verdacht gäbe. Der Arzt darf das frei entscheiden. Nur die Vorsorgeuntersuchungen sind altersmäßig beschränkt.

Darmblutungen können sichtbar sein, sind dann jedoch eher dunklerer Natur. Schwarz wird der Stuhlgang bei Blutungen im oberen GI- Trakt.

@TomKahlschlag

Ja, aber beim Abwischen hellrotes Blut ist eindeutig aus dem Analbereich.

geh mal zum doc. möglicherweise sind das hämorrhiden die etwas blut abgeben beim "geschäft machen"

wenn es so ist muss du eine kleine op machen lassen um diese zu entfernen. diese ist nicht schmerzhaft aber ein wenig unangehnem.

dauert auch nicht lange und du kannst bald wieder ( ca 1 -1,5 std ) heimgehen.

also kein krankenhausaufenthalt oder so

 

schieb es aber nicht auf die lange bank. wenn diese weiter wächst wirst du größere probleme bekommen.

 

Helles Blut? Dann sind das kleine Verletzungen, die beim AA machen bzw. beim Abwischen entstehen. Eventuelle auch kleine Fisteln oder Hämorrhoiden.

. Da hilft eine Wund / Heilsalbe oder Penatencreme.

Kann auch geplatzte Hämorrhoide gewesen sein ..solltest das aber unbedingt über den Hausarzt abklären wenn du die Krankenkarte hast kannst du auch alleine hingehen ..Zahlen tut das die Krankenkasse ..mit Darmkrebs mach dich mal nicht verrückt dazu bist du eigentlich zu jung wenn der arzt zur weiterbehandlung rät sprich darm Spiegelung übernimmt das die Kasse ..was du meintest ist die Krebsvorsorge vor dem 55. Lebensjahr ..deine Untersuchung übernimmt aber die Kasse

anstatt dich hier verrückt zu machen oder machen zu lassen solltest du am dienstag mal zum hausarzt gehen. meistens ists garnicht so schlimm wie man vorher befürchtet.

wenn du nicht mit deinen eltern drüber reden kannst, mit wem dann?

Was möchtest Du wissen?