An alle Diabetiker

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Acerolakirschen, Acocados, Brombeeren, Erdbeeren, Grapefruits, Pampelmusenm, Heidelbeeren, Blaubeeren, Himbeeren, Honigpomelo, Honigpampelmuse (Sweetie, Zitrusfrucht), Johannisbeeren, Kaktusfeigen, Opuntien, Kaktusfrucht, Stachelfeigen, Kaktusbirnen, Distelfeigen, Kranbeeren, Kranichbeeren, Kraanbeeren (Cranberry, Großfrüchtige Moosbeeren, "Kultur-Preiselbeere"), Limonen, Limetten, Papaya, Preiselbeeren (Moosbeeren), Quitten, Apfelquitten, Birnenquitten, Sanddorn, Weidendorn, Audorn, Fasanenbeeren, Sandbeeren, Rote Schlehen, Dünnendorn, Schattenmorellen, Stachelbeeren, Zitronen. Alle 0,5 BE/100 g

Danke für deine ausführliche & hilfreiche Antwort :) Lg Jesuslovesyou

Eigentlich nein, Obst ist süss und zuckrig. Deswegen werden für Diabetiker auch "nur" zwei Portionen Obst pro Tag empfohlen, aber drei oder mehr Portionen Gemüse.

Allerdings gibt's Obst, das den BZ weniger hochhaut. Bei mir sind das Stachelbeeren, während zum Beispiel Wassermelone ganz schlecht ist.

Wenn du Zeit und Lust hast, kannst du ja verschiedene Obststorten essen und schauen, wie stark sich dein BZ verändert.

die angst vieler diabetiker vor obst und suessen fruechten ist unbegruendet. fruchtzucker, der in den meisten obstsorten ungefaehr zur haelfte als fruchtzucker vorhanden ist,erhoeht den blutspiegel kaum. wenig fruchtzucker sind enthalten in; apfel, aprokose, birne, kirschen, blaubeeren klementine, guave, kiwi, stachelbeeren, papaya, zitrusfruechte (orange), passionsfrucht, himmbeere, stachelbeere, erdbeere,

Wassermelone kannst du essen, so viel du willst

Folgende Obstsorten haben pro 100g wenige BE

Limonen, Papaya, Avocado 0 BE

Wassermelone 0,5 BE,

Brombeeren 0,5 BE,

Erdbeeren 0,5 BE,

Heidelbeeren 0,5 BE

Johannisbeeren 0,5 BE

Was möchtest Du wissen?