Amoxicomp (Antibiotikum) und Alkohol

2 Antworten

Hallo,

Bei den meisten in Deutschland im Handel befindlichen Antibiotika kann man problemlos ein Glas Bier oder Wein trinken, wenn man sich überhaupt danach fühlt", sagt Machon. "Aber übertreiben würde ich es mit dem Alkohol nicht, denn der Körper kämpft mit einem bakteriellen Infekt. Warten Sie also mit dem Alkohol lieber, bis Sie wieder gesund sind."

Bei einzelnen Wirkstoffen heißt es jedoch tatsächlich "Finger weg vom Alkohol", zum Beispiel bei Metronidazol oder Ketoconazol. "Bei beiden können zusammen mit Alkohol Kopfschmerzen, Übelkeit, Herzrhythmusstörungen und Blutdruckabfall auftreten", sagt der Apotheker. Wem der Arzt diese Mittel verschrieben hat, wartet am besten bis zwei Tage nach Einnahme der letzten Tablette, bis er sich wieder ein Gläschen genehmigt. In jedem Falle empfiehlt Machon: "Sollten Sie sich unsicher sein, ob Sie in Ihrer gesundheitlichen Situation Alkohol trinken dürfen, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker." Im Beipackzettel des Medikaments ist ebenfalls erwähnt, welche Nebenenwirkungen auftreten können

Gruß Schuhbach

Aus: http://www.aponet.de/aktuelles/ihr-apotheker-informiert/2012-11-antibiotika-und-alkohol-geht-das.html

Sehr hilfreich, danke dir!

@LuGr94

Kein Problem, helfe gerne😉

Wenn du dir so sicher bist, dann frag hier nicht, sondern tu es einfach. Ich würde allerdings verzichten.

Was möchtest Du wissen?