Ameisenbiss: ein Gegenmittel?

4 Antworten

ähm wieso kommt das bei dir so häufig vor, daß du von Ameisen gebissen wirst. Jedem anderen passiert das vielleicht einmal innerhalb von 10 Jahren. Wenn das passiert, dann einfach hinnehmen. Ist ja nur ein bißchen Ameisensäure. Auch dein Ausschlag wird da schon von allein wieder weggehen. Ich meine, du kannst natürlich Fenistil draufschmieren oder dir einen Rivanolverband drauf machen, wenn es sehr schlimm ist, aber ansich sollte das von allein weggehen.

Das kenne ich nur zu gut und ich bekomme dann direkt Flatschen von katastrophalen Ausmaßen und das ist noch untertrieben. Ich dachte immer, das sei eine Allergie, aber meine Elter haben in der Zeitung mal gelesen, dass das irgendwie mit dem Herzen zusammenhängen kann, aber die Zeitung dann doch weggeschmissen, weil es ja nur ihre Tochter und nicht sie selbst betrifft ;-)

Etwas Linderung bringt eine Mischung aus Apfelessig, Teebaum- oder Lavendelöl, wenn du hast, etwas Menthol (vorher in Korn oder Vodka auflösen) oder einfach ein klein wenig Mundwasser und kühlen, kühlen, kühlen.

Bitte leg aber keine Eiswürfel oder noch schlimmer so ein Gelkissen aus der Tiefkühltruhe drauf, denn, wenn das so 10 Minuten drauf liegt, ist zwar die Ameisenentzündung weg, dafür hast du aber eine Verbrennung auf der Haut.

Alles was basisch ist. Natronpulver z.B. Das neutralisiert die Ameisensäure

Retterspitz aus der Apotheke hilft immer.Einfach einen Wickel damit drauf und du hast deine Ruhe.

Was möchtest Du wissen?