Am 1. Tag nach "Blinddarm"-OP auf eigene Verantwortung gehen?

5 Antworten

wenn du dir sicher bist, kannst du natürlich entlassen werden, nur dazu brauchst du ne unterschrift von deine eltern. ohne das, lassen die nicht gehen.

Deine Eltern müssen die Entlassung auf eigenen Wunsch unterschreiben, da Du noch nicht 18 bist. Eine Entlassung auf eigenen Wunsch kann aber gefährlich sein. Deshalb würde ich auf die Meinung der Ärzte vertrauen und das Krankenhaus dann verlassen, wenn die Ärzte das verantworten können und Dich nach Hause schicken. Da unser Gesundheitssystem so gestrickt ist, dass eine möglichst kurze Behandlungsdauer zur Gewinnsteigerung in Krankenhaus genutzt wird, kannst Du sicher sein, dass Du nicht länger im Krankenhaus behalten wirst, als unbedingt notwendig.

Hallo Nexiru, nun spiel dich nicht auf, du hast eine OP hinter dich gebracht und nun sei mal erst zufrieden, daß alles so glimpfig abgelaufen ist, dafür kannst du dankbar sein. Nun wirst du doch wohl die Zeit aushalten können , die der Arzt dir sagt und was er meint. Warum willst jetzt den starken Mann spielen, der es nicht abwarten kann ,entlassen zu werden.Stell dir vor, du bekommst eine Entzündung, dann hast es am ,,Eitern" und daß kann dann dauern. Warte so lange, bis dir der Arzt sagt:,, Oky du kannst gehen."

Das müssen deine Eltern für dich entscheiden, da du nicht volljährig bist. Wenn du dich zu Hause schonst, jemanden hast, der dir täglich den Verband wechselt und einen Hausarzt hast, der dich täglich besuchen kommt und deine Wunde begutachtet, dürfte es kein Problem sein. Außerdem musst du wahrscheinlich noch Schonkost essen. Mit den richtigen Verhaltensregeln kann man auch zu Hause gesund werden.

Ich hatte 1 Woche nur flüssige Ernährung über eine Infusion.

@dazer0188

Das kommt darauf an, ob es Komplikationen gab. Bei einem normalen Ablauf kann man am nächsten Tag wieder essen (Schonkost). So war es zumindest bei mir.

@trollshow

Ich darf auch Schonkost essen...

Bleib wo Du bist, ja, es ist verantwortungslos.

Ich brauche keine Moralpredigt...

Habe vor einiger Zeit Blut erbrochen und musste 2 Wochen wegen Verdacht auf Norovirus im KH bleiben... Nie wieder...

@Nexiru

Wenn Du gehst, und es dann zu Komplikationen kommt, zahlt das Deine Krankenkasse und somit all die anderen Versicherten, da kann ich schon mal eine Moralpredigt halten. Du hast noch nicht erkannt, was das Wesentliche im Leben ist - LEBEN!

@Vampirfrau

Ob ich zu Hause oder im KH lebe, macht keinen großen unterschied :D

Außer die Thrombose-Spritzen, die wegfallen..

@Nexiru

Geh heim, ist wohl besser für Dich. Warum fragst Du, wenn Du die Antworten nicht hören möchtest, die richtig sind.

@Vampirfrau

Ich habe eigentlich nach medizinischen Fakten und keiner Moralpredigt gesucht

@Vampirfrau

Ich habe eigentlich nach medizinischen Fakten und keiner Moralpredigt gesucht

Was möchtest Du wissen?