Alle 2 Monate Zahn Schmerzen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Schmerzen mit hohem Druckgefühl, Ausstrahlen bis in den Kiefer und in den Nacken verbunden sind, deutet das auf einen Kieferschiefstand hin, der möglicherweise beim Zähneziehen entstanden ist.

So etwas geht ganz schnell, weil der Zahnarzt oft mit Druck und Hebelwirkung die Zähne herausholt (ich weiß, wovon ich spreche!). Dabei verstellt sich die Statik zwischen Unter- und Oberkiefer, was man an verschiedenen Indizien merkt: die Zähne passen nicht mehr richtig aufeinander, es baut sich enormer Druck auf, beim Kauen hauen die Zähne oft blitzartig in die Backe oder auf die Zunge oder Unterlippe - das geht von allein nicht weg, aber es gibt Hilfe, zum Glück!

Ich kenne den Ansatz, vom Zahnarzt eine Verordnung für manuelle Therapie zu holen und zu einem Physiotherapeuten mit entsprechender Ausbildung für die Behandlung von CMD zu gehen. CMD bedeutet craniomandibuläre Dysfunktion, das beschreibt den Kieferschiefstand.

Bei mir musste das gemacht werden nach Extraktion eines Backenzahnes, wo der (noch junge) Zahnarzt mit irrsinniger Hebelwirkung und unter Gewaltanwendung beim Zahnziehen den Unterkiefer komplett verschob; ich musste mit der Nackenmuskulatur dauernd gegenhalten, was zu schlimmen Nackenschmerzen führte. Durch die Behandlung wurde es besser.

Du kannst allerdings versuchen, diesen (wahrscheinlichen) Schiefstand selbst in den Griff zu bekommen, und zwar mit den Mitmachübungen auf Youtube vom Schmerztherapeuten Roland Liebscher-Bracht: https://www.youtube.com/watch?v=aOSbEYvgrJ0 . Da es mehrere Übungen sind, google einfach mal selbst: 'YT Liebscher Kiefergelenk'.

Infos über Liebscher-Bracht und sein Selbsthilfesystem für die eigene Schmerzfreiheit findest du hier: https://www.youtube.com/channel/UCt3pGaMM9F40McD-SnAym0g

Ich hoffe, meine Antwort hilft dir weiter und du schaffst es schon allein, dass sich alles normalisiert. Alles Liebe!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Alles, was heilt, lindert, bessert ....ursachenbezogen!

Hallo Dresseus,

ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall zum Zahnarzt gehen, auch wenn die Schmerzen gerade nicht vorhanden sind.

Wenn du ihm dein Problem schilderst und er sich deinen Mundraum anschaut, kann er bestimmt trotzdem eine Diagnose stellen und mit dir gemeinsam über eine Lösung entscheiden.

Gute Besserung!

Warst du denn noch mal beim Zahnarzt und hast dem die Probleme geschildert? Gerade in einer akuten Phase solltest du das mal machen.

Übrigens, von Mundspülung rät meine Zahnärztin ab, weil die ja nicht nur die "bösen" Keime tötet, sondern auch die wichtigen, "guten" der Mundschleimhaut. Gründliches, korrektes Zähneputzen mit regelmäßigem Wechsel der Zahnbürste (!) ist ihrer Ansicht nach absolut ausreichend.

Beim Zahnarzt deshalb war ich noch nicht, denn immer, wenn ich hin wollte, ging es weg.

Dann solltest Du das endlich mal tun. Auch wenn die Schmerzen wieder verschwinden, heißt das nicht, daß nicht ein Zahn dringend behandlungsbedürftig ist.

Ich lege dann eine Hand auf die schmerzende Stelle, die andere Hand auf den Oberarm, halte es bis der Schmerz nachlässt

Was möchtest Du wissen?