Alkohol trinken trotz Herzfehler?

4 Antworten

Hallo,

ich glaube, die Antwort kennst du bereits selbst. Natürlich ist es nicht gesundheitsfördernd, wenn man mit einer Herzklappeninsuffizienz regelmäßig exzessiv Alkohol konsumiert.

Insbesondere nimmt es gefährliche Ausmaße an, wenn man darüber hinaus (z.B. gegen die Rhythmusstörungen) Medikamente eingenommen werden.

Sie sollte sich ihrer Krankheit bewusst sein und wissen, was passiert, wenn man es übertreibt. Spätestens der Arzt sollte sich aufgeklärt haben oder - sofern das noch nicht passiert ist - sie jetzt darüber aufklären.

Andernfalls wird irgendwann ihr Körper ihr sagen, was er von dieser "Lebensweise" hält.

Es sei dazu gesagt, dass es nicht schlimm ist, wenn man mal, nicht exzessiv, Alkohol trinkt. Dagegen ist nichts einzuwenden. Allerdings ist jedes Wochenende ein Vollrausch definitiv zu viel. Zumal wir an dieser Stelle bereits von einem Suchtverhalten reden, sofern sie es nicht ohne größere Probleme unterlassen kann.

ziemlich viel Alkohol klingt bedenklich...am sichersten ist es, wenn sie mit einem Arzt darüber spricht! das kannst du ihr nicht abnehmen aber sorglos wäre ich auch nicht (zumal ich schon jemanden dadurch verloren habe- doch er trank täglich.)

sie soll sich sorge um ihr herz machen, deine sorgen helfen ihr leider nicht weiter. und wenn sie alkoholabhängig geworden ist, hillft garnichts mehr.

durch alkohol wird das blut verdünnt -- bei herzklappenfehler kann das nicht ohne wirkung bleiben -- deine sorgen scheinen mir durchaus berechtigt zu sein

Was möchtest Du wissen?