Äpfel oder Schokolade?

5 Antworten

Äpfel sind eindeutig gesünder als Schokolade. Es muß aber nicht gleich ein Kilo sein, da die Inhaltsstoffe stark die Darmtätigkeit ankurbeln (abführender Effekt). Es heißt ja auch "ein Apfel am Tag kann den Arzt ersetzen." Forscher haben herausgefunden dass Äpfel doppelt so gesund sind als bisher angenommen wurde. Bei wissenschaftlichen Analysen konnten über 20 Mineralstoffe und Spurenelemente und eine ganze Reihe von Enzymen, Aminosäuren und wertvollen Ballaststoffen wie Pottasche und Pektin festgestellt werden. Besonders das in Äpfeln enthaltene Pektin hat eine gesundheitsfördernte Wirkung. Pektin ist in der Lage das schädliche LDL-Cholesterin zu beseitigen. Das schützt dann die Gefässe vor gefährlichen Ablagerungen. Zu den Vitaminen die Äpfel enthalten gehören das Vitamin C, E, A, B1, B2 und B6, das Provitamin Beta-Karotin und Vitamin P, das heutzutage meist als Rutin bezeichnet wird und den Flavonoiden zuzurechnen ist. Auch Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalzium, Kalium, Magnesium und weitere sind enthalten. Ein Apfel enthält so ziemlich alles was für den einwandfreien Ablauf im gesamten Stoffwechselprozess des menschlichen Körpers unentbehrlich ist, Deshalb esse auch ich fast täglich einen Apfel zumal ich selbst einige Sorten anbaue, wie Delicious, Jonagold, Jonagored, Cox Orange und Idared. Dabei ist dann sogar das Apfelessen abwechslungsreich.

Übrigens ist bei schlechter Laune gegen ein paar Stückchen Schokolade auch nichts einzuwenden, da die Inhaltsstoffe für gute Laune sorgen.

Hoffe dass ich Deine Frage zufriedenstellend beantworten konnte.

Die Tafel Schokolade ist eindeutig gesünder. Denn von so vielen Äpfeln bekommt fast jeder Mensch ein kleines "Fruktose-Problem" im Darm, die Säure greift außerdem Zähne an. Schokolade, ebenfalls ein Naturprodukt, ist deutlich bekömmlicher. Schwarze Bitterschokolade hat nicht mal die schädlichen Zutaten (Sahne, Zucker), die ist richtig gesund...

Hallo,

die Schokolade enthält aber nicht die wichtigen Vitamine und Ballaststoffe, die im Apfel enthalten sind.

Grüße

Tommy

und richtig fettig !

Fruktose-Problem? Kannst Du das erläutern?

Säure greift die Zähne an? Warte mal, was macht Schokolade?

Immer wieder amüsant, wie man versucht, es sich zurechtzubiegen. Aber dann bitte mit überzeugenderen Argumenten... :')

Ne Tafel Schokolade hab ich in 10 Minuten weg und habe ne Stunde danach schon wieder Appetit. Ein Kilo Äpfel werden mich wahrscheinlich länger beschäftigen und satt machen ^^.

Es kommt immer auf die Zutaten an. Fruchtzucker ist insgesamt besser vom Körper zu verdauen und lagert sich auch nicht so leicht an.

Der Zucker wie wir ihn aus der Tüte kennen setzt insbesondere in Verbindung mit dem Fett wesentlich schneller an.

Außerdem hast du die Vitamine und Balaststoffe von Äpfeln vergessen, die sind in Schokolade eher nicht enthalten...

eindeutig der ist der apfel gesünder. ist erstens fruchtzucker und zweitens hat der apfel viele gesunde inhaltsstoffe. dein magen wird sich jedoch gerade am anfang bedanken ;)

Was möchtest Du wissen?