(ACHTUNG! SPOILER-ALARM!) Warum hat Bond im neuen Film Spectre, trotz der Folter/Behandlung Oberhausers, alle Menschen noch erkennen können?

4 Antworten

Hab den Film nicht gesehen, aber nachdem was du schreibst gibt es für mich da eine ganz einfache Erklärung: Zu Folterszenen in Filmen gehört doch oft die psychologische Komponente mit dazu. Also lügt bzw. übertreibt Oberhauser einfach in Bezug auf die zu erwartenden Auswirkungen, und zwar mit der Intention, Bond zusätzlich Angst zu machen. Davon abgesehen steigt mit so einer Aussage natürlich auch die Spannung der Szene. Letztendlich bleibt es ja nur ein Film.

Ja das ist zwar sehr oft der Fall, aber hier hat er recht logisch mit medizinischen Erklärungen um sich geworfen und so... Aber danke :D

Der einzige Trick daran...das ist nur ein Film.....

Und da gibt es ja solche "Übermenschen" die selbst einen

Atomkrieg überleben würden....pw

Hahaha ja stimmt schon irgendwie :D

@Hanica3101

Na klar....Die wollen bestimmt noch ein paar "Filmchen"

drehen....da braucht der ja eine funktionierende Festplatte...

VG pw

Ich frage mich eher warum Madeleine, Blofeld während der Szene nicht versucht hat zu erwürgen. Sie war anders als Bond nicht gefesselt und hätte ihn daher problemlos mit loser Hand umbringen können.

Na, weil das im Drehbuch steht :/

beste erklärung ever :DDD

Hahahaha

Was möchtest Du wissen?