Absturz Germanwings

5 Antworten

Pulverisiert ist vielleicht das falsche Wort...Zermatscht, zerdatscht, zerfleddert und zur Unkenntlichkeit verstümmelt würde es wohl eher treffen. Im Fernsehn sieht man in den Nachrichten ja auch, wie sie diese Leichentragen umhertragen. "Ganze" Teile werden schon noch dabei gewesen sein, nur eben ein bisschen (arg) lädiert und vom Rest des Körpers abgetrennt. So stell ich mir das vor. 

Wenn du eine Glasflasche aus dem ersten Stock auf Stein fallen lässt, ist ja auch ein wenig "Pulver" dabei und dann eben noch ein, zwei große Stücke und dann noch so kleinere Teile. 

LG

Das liegt an dem Luftdurck der bei dem 'Absturz' entstanden ist. Die leute sind quasi "geplatzt", wenn man sas so nennen kann. Wie das dann genau aussieht kann ich dir auch nicht genau erklären..

Da bei so großer Maschinerie mit Tank usw. es immer mit Feuer abgeht und auch der Aufprall enorm war. Wenn so große Kräfte entstehen werden Menschen einfach zerquetscht, zermatscht, zerrissen und verbrannt das man nichts mehr identifizieren kann. Schwer vorstellbar, aber wenn man ein Holzschneit sieht der nach Stunden im Kamin zerfällt oder ein zermahlenes Pfefferkorn weiss man wie es ausschaut.

Ich glaube das es auch zu einer Explosion gekommen ist wegen dem Flugzeugtreibstoff (bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege) und daher sind einige Insassen um es mal chemisch auszudrücken - oxidiert.Also verbrannt.Und wenn ich Papier anzünde bleibt Asche die ich ja wegpusten kann und weg ist das Papier so ähnlich vermute ich ist es bei dem Germanwingsflug gewesen.

Ein bisschen wurde auch in den Medien übertrieben. Keine Bilder = kein Beweis

Willst du etwa die zermatschten sehen? 

Bei einer Geschwindigkeit von 800 km/h ist wohl klar dass da nicht mehr viel übrig ist

Was möchtest Du wissen?