Kann man mit Abführmittel abnehmen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

http://www.gesundheit.de/krankheiten/magen-darm/verstopfung/abnehmen-mit-abfuehrmitteln-ist-gefaehrlich

Mit Abführmitteln abnehmen?

Teilweise werden Abführmittel jedoch auch zum Abnehmen eingesetzt. Dabei wird angenommen, dass durch die Einnahme des Abführmittels die Verdauung beschleunigt wird und dem Körper deswegen die Zeit fehlt, die Kalorien aus der Nahrung aufzunehmen. Dadurch soll sich mit der Zeit ein Gewichtsverlust einstellen.

Tatsächlich ist es jedoch nicht möglich, durch die Einnahme von Abführmitteln abzunehmen. Denn durch die Abführmittel wird zwar die Verdauung beschleunigt, allerdings nur im Dickdarm. Die Aufnahme von Nährstoffen in den Körper erfolgt aber größtenteils bereits im Dünndarm. Somit kann man durch die Einnahme von Abführmitteln nicht abnehmen, da die aufgenommene Energiemenge durch die Abführmittel nicht abgesenkt wird.

Um durch Abführmittel abzunehmen, werden die Mittel oftmals hochdosiert eingenommen, so dass schwere Nebenwirkungen auftreten können. Durch die Überdosierung kann es zu starken Durchfällen kommen, durch die der Körper vor allem Flüssigkeit und Mineralstoffe verliert. Auf die Dauer können dadurch Störungen im Elektrolythaushalt – insbesondere im Kaliumhaushalt – auftreten. Sinkt der Kaliumspiegel ab, kann dies zu einer Störung der Herzfunktion sowie zu Muskelschwäche führen. Zudem können die ständigen Durchfälle eine Reizung der Darmschleimhaut zur Folge haben.

Danke für den Stern!

@Klaus1940

Ich habe mal ein Buch von einer Magersüchtigen gelesen( Sie war wirklich magersüchtig,kein Roman) Und die hat mit Abführmitteln abgenommen.Wie geht das, du sagst ja es geht nicht?!

Nein, das kann man nicht - aber ziemlich krank werden. Wenn man ständig Durchfall hat, verliert der Körper viel Wasser, was zu einem scheinbaren Gewichtsverlust führen kann. Da man diesen Flüssigkeitsverlust aber unbedingt ausgleichen muss, erledigt sich auch die kurzzeitige Abnahme.

Elekrolytstörungen, Kalium- und Kalziummangel sind ziemlich häufige Folgen. auch chronische Entzündungen der Darmschleimhaut und ein Reizdarm sind unschöne Begleiterscheinungen beim Missbrauch von Abführmitteln.

kann man nicht ,die machen dich abhänig , so das du ohne garnicht mehr kannst ,weil sich dein Darm daran gewöhnt hat. Hinzu kommen die zu erwartenen Krankheiten , Magen oder Darmkrebs und sie verkürzen deine Lebenserwartung. Lass die Finger davon , die beste Medizin ist immer noch FDH und Sport. Das trinken vor der Mahlzeit , ein großes Glas Wasser ,ist auch noch eine möglichkeit.Oder wenn du Hungergefühle bekommst , gehe Zähne putzen , dann ist der Hunger weg.

Bloß nicht! Extrem ungesund. Und dein Bauch wird so aufgebläht als wärst du schwanger.

Ich meine mal eine Sendung du diesem Thema gesehen zu haben. Abführmittel bringen nicht den Erfolg, da die Nährstoffe vor dem Abführen schon aufgenommen werden.

Was möchtest Du wissen?