Abends um 22:30 Uhr Blutzucker noch bei 100 mg. Ist das normal?

5 Antworten

Kommt halt immer drauf an, was du gegessen hast und wann du gegessen hast. Bedenklich ist es wahrlich nicht :-)

Die Angaben über Nüchternzucker sind genausowenig einheitlich, wie die Werte eines jeden Individuums.

Ich habe theoretisch Unterzucker, praktisch aber null Einschränkungen. Ich lebe ganz gut außerhalb der Grenzen, sei es Zucker, sei es sonstwas. Damit ist natürlich die Unterschreitung von Untergrenzen gemeint.

Völlig in Ordnung Dein Blutzucker. Solange Du von Light-Getränken oder Produkten und Süsstoffen die Finger läßt brauchst Du Dir vor Diabetes keine Sorgen zu machen.

»Völlig in Ordnung Dein Blutzucker.«
.
Insoweit stimme ich dir zu - das ist ein Blutzuckerwert, wie er besser gar nicht sein könnte.
.
»Solange Du von Light-Getränken oder Produkten und Süsstoffen die Finger läßt brauchst Du Dir vor Diabetes keine Sorgen zu machen.«
.
Der Ausbruch von Diabetes hat allerdings mit der Verwendung von Light-Produkten und Süßstoffen rein gar nichts zu tun - weder bei Typ 1 noch bei Typ 2...

@niaweger

Laß Dich Aufklären bevor Du solche Kommentare schreibst und schnall Dich gut fest dabei.

Alle Light-Getränke und Produkte sind mit Süsstofen gesüsst. Bei Gebrauch von Süsstoffen melden schon die Rezeptoren an der Zunge über die Hypophyse an die Bauchspeicheldrüse dass diese Insulin ausschütten soll. Fehlt dann aber der Zucker den das Insulin zur Verwertung aufspalten soll, dann kommt es zur Unterzuckerung mit anschliessendem Heisshunger. Da die Hypophyse eine lernfähige Steuerzentrale ist bemerkt sie diesen Fehler. Passiert dies dann öfter, so regelt diese einfach die Parameter nach unten. Die Folge ist dass die Bauchspeicheldrüse immer weniger Insulin erzeugt. Das ganze nennt man dann Diabetes. Von der Lebensmittelindustrie oder einem Arzt wird man das nie erfahren weil es für diese ein Milliardengeschäft ist.

Einer der gesundheitsschädlichsten Zusatzstoffe ist Aspartam, das in sehr vielen Lebensmitteln und Getränken enthalten ist. Aspartam,ist ein Süsstoff mit vielen Nebenwirkungen, und ist nicht halb so unbedenklich, wie die Studien der Hersteller behaupten. Bei seiner Verstoffwechselung entstehen gefährliche Nervengifte. Diabetes, Gedächtnisverlust, Depressionen, Blindheit und Verlust des Hörvermögens sind nur einige ihrer Wirkungen auf den menschlichen Organismus.

Schau Dir diese Seite über Aspartam an. Danach wirst Du alle Light-Getränke in den Klo schütten.

http://www.moonsault.de/forum/showthread/t-55205.html

@bodyguardOO7

ALLES ist in extremen Mengen gesundheitsschädlich - dabei ist es ganz egal, ob es sich um einen künstlichen Süßstoff wie Aspartam handelt, oder um allgemein als gesund geltende Dinge wie Karotten oder Kopfsalat. Wegen solch schwachsinniger Untersuchungsergebnisse werde ich nicht einen einzigen Schluck Cola-Light oder ähnliches in den Klo kippen...
.
Weitere Kommentare dazu kannst du dir übrigens gerne sparen - ich amüsiere mich bestenfalls darüber. Bekehren zu deinen fragwürdigen Thesen kannst du mich jedenfalls bestimmt nicht!

@niaweger

Ein anderer GF-Nutzer hat mir erklärt, daß man das schon in der Schule lernt. Aber dazu sage ich jetzt nichts mehr.

voll ok. Wenn du dir trotzdem Sorgen machst, lass doch mal einen Blutcheck machen, da gehört der hba1c( (Langzeitzuckerwert) normalerweise zum Standardangebot dazu.

Natürlich ist das normal. Ein gesunder Mensch, der keinen Diabetes hat darf nicht über 110 Blutzucker haben. Also ist 100 noch im Normalbereich

Hey marky habe selber diabetis und mach dir keine sorgen das ist so zu sagen perfekt!:D

Was möchtest Du wissen?