Abends Äpfel essen - schädlich für die Leber!?

5 Antworten

Am besten nicht gleich nach dem Apfelessen Zähne putzen, weil die Säure den Zahnschmelz angreift, aufrauht und dann durch das Putzen erst recht angegriffen werden kann - also erübrigt sich das Apfelesssen kurz vorm Zubettgehen ohnehin, da man noch mind. 30 min. mit Zähneputzen warten muss. :)

Ich esse sehr häufig am Abend , meist 2 Äpfel, und meiner Leber geht es ausgesprochen gut! Wenn man Äpfel am Abend nicht verträgt, dann verzichtet man freiwillig darauf. Wer quält sich schon gerne selbst! Vielleicht hat deine Oma, keine Äpfel vertragen und irgendein Arzt ihrer Zeit, hat es ihr so erzählt, weil er es nicht besser wusste???

Also ich sage nein es nicht schädlig weil man sagt ja ein Apfel ist auch gut wie für Zähneputzen

Das hab ich noch nie gehört. Es ist nur so, dass Äpfel die Magensäureproduktion erhöhen und somit den Apettit anregen. Daher ist es besser, wenn man abends keine Äpfel ißt. Sonst kann es passieren, dass man nachts mit Hunger wach wird. Was ja für die Röllchen nicht sooo gut ist ;o)

Ich weiss nur, dass man nach dem Essen kein Obst essen soll, weil es durch das Abendessen blockiert wird. Es sitzt obenauf und kann nicht weiter. Könnte mir vorstellen, dass Deine Oma gar nicht so falsch liegt.

Stimmt, der Apfel wird viel schneller verdaut, will also gleichsam "durchwandern". Das führt dazu, dass der Apfel zum Nachtisch häufig zu Magen-Darm-Grummel führt und manchmal sogar (bei empfindlichen Leuten) zu Durchfall. Ein Apfel hingegen am Beginn des Essens verursacht solche Probleme dann nicht.

Was möchtest Du wissen?