Ab welchem Alter kann man Kindern mit einer Laubsäge hantieren lassen?

2 Antworten

ich denke das ist abhängig vom Kind, wenn es geschickt ist im Umgang mit "Werkzeugen" und nicht zu wild damit umgeht würde ich denken so ab 5 Jahre, aber es gibt auch Kinder die möchte ich mit 8 Jahren noch nicht ranlassen

Mit 6-8 Jahren kann man sie langsam an das Werkzeug gewöhnen und gemeinsam mit ihm sägen und es dem Jungen zeigen wie es geht.

Blinddarmentzündung (Kind, 4 Jahre)?

Hallo :)

Da wir gerade auf den Arzttermin warten und ich mich etwas unsicher fühle, möchte ich gerne mal nach Erfahrungen mit Blinddarmentzündungen bei Kindern fragen. Gab es bei euren Kindern Fälle? Wie hat es sich geäußert?

Mein Kind (4) ist normalerweise sehr aktiv und das schon ab 6 Uhr morgens. Heute ist er plötzlich wie ausgewechselt, er isst kaum, trinkt nicht, spielt nicht. Er hat vorhin 10 Minuten gespielt und das Spiel mittendrin abgebrochen, weil er "dolle Bauchschmerzen" hätte. Er hat aber auch Fieber, daher kam es mir bis jetzt nicht bedrohlich vor. Da ich aber auch die Art Mensch bin, die sich von Emotionen und Angst leiten lässt, habe ich schon etwas sorgen, dass es der Blinddarm sein könnte. Der Arzt macht erst um 16 Uhr auf, davor hatte mein Kind 'nur' Fieber und Husten, was für mich erstmal kein Anlass ist, direkt zum Arzt zu gehen, zumal er den ganzen Tag schon super schlapp ist und wir laufen müssten, was mein Kind gerade nicht kann (er sagt er ist zu müde, er möchte liegen und zeigt schmerzen im linken Unterbauch neben dem Nabel).

Möchte jemand Erfahrungen mit dem Thema Blinddarmentzündung teilen? Vielleicht sogar im selben Alter wie mein Kind?

Da können sie ja oft noch nicht direkt sagen, was weh tut und Halsschmerzen können schonmal im Bauch wehtun, statt im Hals. Leider wurde ich schon sehr verstört, weil mein Sohn schon einige Male ins Krankenhaus musste u.a. wegen einem Fieberkrampf. Da kann man vielleicht meine Sorge verstehen, warten ist uncool und soll auch hier weder den Arzt ersetzen, noch die Aufsichtspflicht verletzen, weil ich hier etwas poste oder ähnliches🙈

Danke :)

...zur Frage

Frühförderung sinnvoll!?

Hallo, meine tochter ist einem halben jahr ein kindergartenkind, und ich hatte bereits am anfang des kindergartenjahres, mit den mitarbeitern des kigas ein paar unerfreuliche gespräche, die ich hier auch besprochen habe, und auch sehr hilfreiche meinungen und tipps bekommen habe. es hieß am anfang, dass sie sehr aggressiv anderen kindern gegenüber war, usw. ich hatte heute wieder ein gespräch mit einer erzieherin, und ich wollte über ihre entwicklung im kiga sprechen. sie hat immernoch das problem sich sozial anderen kindern zu nähern, meinte die erzieherin. das heißt dass sie schubst und anderen kindern türmchen kaputt macht, oder dass sie andererseits je nach befinden, superfürsorglich ist, also zwei ausgeprägte gegensätze, die sie je nach tagesempfinden auch so in ihrem verhalten umsetzt. sie hat auch sehr positive entwicklungssprünge gemacht, z.b. ihre sprachentwicklung ist überdurchschnittlich, und ihre gewieftheit. aber ich solle doch eine frühförderung machen, da man in dem alter besonders das soziale verhalten mit psychologen schult. wie würdet ihr denn reagieren, wenn alles in der entwicklung passt, ausser dass sie annäherungsprobleme zu anderen kindern hat. sie hat angeblich auch schon den buhmannstempel, so dass die kindern nicht mit ihr spielen wollen, ich hatte zwar letztens nicht den eindruck, da sich die kinder gefreut haben sie zu sehen. bei uns zuhause mit freunden die auch dasselbe alter haben wie sie, klappt es wunderbar. ich weiss nicht ob ich falsch liege, aber ich finde, dass solche sachen im kindergarten geschult werden müssen, und nicht bei einem psychologen. denn die erzieher und kinderpfleger haben ja auch eine entsprechende ausbildung genossen, um mit solchen situationen fertig zu werden. das heißt nicht, dass ich eine frühförderung für unsinnig halte, aber ich denkein unserem fall, ist das übertrieben. ich habe auch gehört, dass egal welche maßnahmen im kinderleben man macht, z.b. psychologe spieltherapie etc. wird gesammelt und festgehalten. und man könnte diese notizen die, die ärzte gemacht haben irgendwann auch evtl. negativ verwenden. sprich egal wo man hingeht, hat ein kind bereits einen förderstempel, und fällt aus dem raster. Der Kindergarten besteht darauf, dass eine bestimmte Psychologin sich das Kind ansieht. ich habe sie auch in der letzten zeit im kindergarten auch häufig beobachtet, bin nachmittags auch etwas früher gekommen, um sie zu erleben. ihr verhalten war tadellos. ich kann das nicht verstehen, es kann ja nicht sein, dass sobald sie im kiga ist, ein komplett anderer mensch wird. es hieß zwar, nachdem ich nachgefragt hatte, dass ihr tolles verhalten nicht lange anhält und sie im laufe der zeit immer ekelhafter wird. Wobei aufgrund von personalmangel, die kinder im moment nicht schlafen können. wie würdet ihr darauf reagieren, vielen dank im voraus mfg millamarie

...zur Frage

wo kann meine Tochter mit anderen Kindern spielen ( Einzelkind, keine kinder in ihrem alter in der Umgebung )?

hi ich habe eine frage es betrifft meine 2 jährige Tochter

meine Tochter hatte letztes Jahr im Dezember eine Verbrühung 3. grades sie wurde daraufhin knapp 10 mal an den stellen operiert da die stellen sich andauernd entzündet hatten meine frau ist eigentlich in der Ausbildung aber da es nicht besser wurde und wir oft zu Untersuchungen zum Krankenhaus mussten hat sie es bis nächstes Jahr August pausiert.

am Anfang haben wir ihr kein Handy oder Tablett gegeben aber als sie im Krankenhaus war und an den tagen wo sie operiert wurde hatte sie im bett zu bleiben durfte nicht laufen krabbeln einfach im bett liegen wir mussten sie zwar beschäftigen aber wir waren auch mit den nerven am ende also gaben wir ihr ein Tablett damit sie an solchen tagen erstmal beschäftigt ist normalerweise sind wir den ganzen tag im Krankenhaus rumspaziert aber das war ja wegen der Narkose verboten, jetzt hat sie sich das so angewöhnt das sie für mein Geschmack zu oft guckt einfach wegnehmen geht auch nicht wir spielen zwar auch mit ihr aber es ist nicht das selbe wir Kind mit Kind

meine frage ist in der Umgebung gibt es keine kinder in ihrem alter sie ist recht einsam keine Spielkameraden es ist ja auch nicht das gleiche wie wenn wir mit ihr spielen.

alleine spielen ist ja auch auf dauer langweilig sie hat eigentlich alles was man spielen kann aber momentan guckt sie recht viel Zeichentrick.

gibt es außer der Kita orte wo auch andere kinder sind mit denen sie spielen kann?

Spielplatz ist hier auch meistens tote stille besonders bei dem wetter.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?