Ab wann zu Krank zum arbeiten? Was sind eure erfahrungen dazu?

5 Antworten

Ab wann geht ihr zum Arzt?

Als ich von Sonntag auf Montag nur eine Stunde schlafen konnte, weil der Husten nachts im Liegen am Stärksten ist.

Eine leichte Erkältung oder Schnupfen ist für mich noch kein Grund, aber wenn man sich total schlapp fühlt oder nicht geschlafen hat, dann bleibe ich zu Hause.

Es kommt eher auf meine Kollegen an. Wenn ich im Home-Office arbeite, dann kann ich ziemlich lange weitermachen, aber ins Büro gehe ich nicht mit einer stärkeren Erkältung, da meine Kollegen und insbesondere meine Chefin das gar nicht lustig findet. Sie ist zum Glück der Meinung, dass es besser ist sich erstmal zuhause rasch auszukurieren, als alle anzustecken und in der Arbeit Fehler zu machen weil man unkonzentriert ist. Aber das kommt auf die Arbeit und den Chef an.

Gibt es nur noch Weicheier, die bei jedem Zipperlein schlapp machen, oder bei Problemen, auf der Arbeit, Depressionen kriegen?

Bei starker Erkältung geh ich nicht arbeiten, um die Kollegen nicht an zu stecken, nicht weil ich mich schlapp fühle.

Nimm jetzt ein heißes Bad und geh dann schlafen. Vlt. hälst Du dann morgen durch.

Gute Besserung.

Kommt darauf an: Schwere körperliche Arbeit würde ich nicht machen, im Büro, Schule oder Kanzlei könnte man durchhalten.

Arbeite an der Kasse im einzelhandel. Was die sache von erregern natürlich nicht einfacher macht

@mrspecial88

Dort gehörst du mit einem Schnupfen und Erkältungssymptomen definitiv nicht hin, zumal du Kundenkontakt hast und andere anstecken könntest.

Anrufen und krankmelden.

Was möchtest Du wissen?