Ab wann sollte man einen Krankenwagen rufen (ohne nachzudenken)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Notruf sollte man immer dann wählen, wenn das Leben akut gefährdet ist, oder du den Eindruck hast, dass JETZT (!) medizinische Hilfe kommen muss, und nicht erst in ein paar Stunden durch den Hausarzt. Insbesondere, wenn die lebenswichtigen Körperfunktionen Atmung, Bewusstsein oder Kreislauf massiv beeinträchtigt sind, benötigst du die Rettung. Das heißt: Jemand kollabiert, ist nicht ansprechbar oder bewusstlos oder hat einen Schlag- oder Krampfanfall. Oder: Jemand hat einen schweren Asthmaanfall, atmet pfeifend und deutlich angestrengt, ist blau im Gesicht - oder atmet auch gar nicht mehr. Oder: Herzschmerzen, kalkweißes Gesicht und kalter Schweiß, was auf einen Schock hindeutet, starke, nicht kontrollierbare Blutung, Schwindel und Schwarzwerden vor Augen. Bei solchen Symptomen solltest du sofort die 112 wählen. Wenn du mit einer anderen Situation überfordert bist und nicht weißt, was du tun sollst, dann lieber einemal mehr als einmal zuwenig anrufen - es kommt nicht immer gleich ein Notarzt, manchmal auch "nur" ein Rettungswagen, das reicht auch oft. Wenn du mit Problemen zu tun hast, die nerven, die du aber kennst und die sicher nciht lebensbedrohlich sind (ich kann deine Atemprobleme nicht beurteilen, aber wenn dir das häufiger so passiert, udn du es kennst und nciht jedes Mal ins Krankenhaus musst), brauchst du natürlich auch keine Rettung zu rufen. Für sowas gibt es den kassenärztlichen Notdienst, da kommt ein Hausarzt zu dir, das dauert aber ne Weile. Also: Wenn du akut und sofort Hilfe brauchst, weil du mit der Situation nicht klarkommst und Angst hast, dass etwas wirklich schlimmes anliegt, oder wenn eine der VGitalfunktionen gefährdet ist: Notruf 112. Alles andere: Erstmal Hausarzt, eventuell auch selbst in die Notaufnahme fahren. Ach ja - Eltern werden natürlich in solchen Situationen geweckt - spätestens durch Klingeln und Poltern des Rettungsdienstes.

Danke

Hallo Lux, ja das mußt du schon ernst nehmen. Ich denke wenn du deine Mutter weckst, wird sie dir nicht böse sein. Im Gegenteil, sie würde sich viel mehr sorgen machen, wenn du ernsthaft krank bist und sie von dir nichts erfahren hat. Außerdem kannst du zu jeder Zeit einen Arzt rufen. Lieber einmal mehr, als einmal zu wenig. Jetzt gibt es ja auch eine Telefonnummer für dringende gesundheitliche Probleme. Ich glaube das ist die 116117. Erkundige dich noch mal, die sollte man immer bei sich haben. Dort bekommst du auch sehr schnelle Hilfe und der Arzt entscheidet dann auch, ob er die Dringende rufen muß. Dir wünsche ich alles Gute und liebe Grüße von biene

Dankeschön

mit stechen/schmerzen an der Lunge ist nicht zu Spaßen. Wecke das nächste mal deine Eltern und die sollen dann nach deinen Zustand entscheiden. Aber lass es bloß untersuchen und SAGE es deinen eltern!

vielleicht solltest du das überhaupt mal untersuchen lassen - und Eltern wecken, dann könnten sie ja einen Krankenwagen rufen

Was möchtest Du wissen?