Ab wann gibts das Verabredungsgeschenk bei Tupperware?

3 Antworten

@ Betty95

Ne, warum sollte das in den Flyern stehen?

Es bleibt jeder Tupperparty-Gastgeberin selber überlassen, ob sie der Person, bei welcher die Vorführung abgehalten wird, als Dankeschön ein Gastgebergeschenk überreicht.

Weil die Gastgeberin damit rechnet, dass Sie sich dieses Produkt dann nicht mehr kaufen muss. Ich bin der Meinung, dann sollte man es einheitlich Umsatzabhängig machen, und nicht als "Verabredungsgeschenk" deklarieren. Ich verstehe das so, dass wenn ich diese Party verabrede, bekomme ich das Geschenk.

Das Verabredungsgeschenk gibt es ab 200,-€ Umsatz. Ist der Umsatz niedriger, ist es bei der Bestellung gesperrt. Ich habe aber die Möglichkeit, mit den Bestellscheinen der Party (als Beweis) zu meiner Bezirkshändlerin zu gehen und evtl. bekomme ich dann von ihr trotzdem das Geschenk für meine Gastgeberin.

ja... aber ich blicks nicht. ich kann doch nichts für, wenn die Leute auf meiner Party nichts kaufen?

außerdem sollte man das dann auch deklarieren.

Normalerweise sollte die Partymanagerin dies bei der Partyvorbereitung sagen.

Das ist wohl freiwillig

Ja.. Aber muss das dann nicht so auf dem Flyer deklariert werden?

Was möchtest Du wissen?