Ab wann darf man ein Fencheltee-Fläschchen geben?

4 Antworten

Also es gibt vieles in der Apotheke gegen koliken, wovon aber unsere KiA und die Krankenhausärzte abgeraten haben. Weil es nicht nachweislich dagegen hilft.

Lieber milder Tee. Z.B. Fenchel oder eine Babygerechte Mischung aus Fenchel, Kümmel und Anis. 

Das hilft bei unserem kleinen sehr gut.

Auch kann die Bauchlage helfen. Aber nicht alle Babys liegen gerne am Anfang auf dem Bauch bzw. Vertragen es. 

Und hinzu kommt, dass Baby nie auf dem Bauch schlafen sollte, wegen der Gefahr des plötzlichen Kindstod. 

Auf jeden Fall. Fencheltee dürfen die Kleinen von Anfang an haben. Ansonsten würde ich bei so kleinen Würmern doch immer einen Arzt hinzuziehen, wenn die Beschwerden nicht besser werden.

falls sie noch stillt, braucht sie keinen fencheltee geben, sie sollte ihn selbst trinken, dadurch geht das auf die muttermilch über und das baby bekommt "indirekt" fencheltee und das hilft auf jeden fall gegen koliken. und sollte darauf achten, was sie selbst ist (z.b. orangen, mandarinen, kiwi, trauben sollten nicht verzehrt werden) falls sie nicht stillt, darf sie auf jeden fall fencheltee geben, allerdings sollte sie darauf achten, dass es nicht zucker enthält.

Gute Antwort DH

@maspick

danke. kenn mich noch gut aus, mein kleiner ist 2...;-)

Fencheltee darf man vom ersten Tag an geben!!Sab Simplex hilft auch!!Wenn es wirklich Koliken sind,bitte den Kinderarzt konsultieren!!

Was möchtest Du wissen?