AB metronidazol und pille pink luna...

4 Antworten

DEIN KONKRETER FALL

  • Eine Wechselwirkung zwischen Metronidazol und der Pille ist nicht bekannt. Es ist keine Minderung der Wirksamkeit der Pille zu erwarten.
  • Du bist also trotz Einnahme von Metronidazol dennoch sicher durch die Pille geschützt.
  • Nimm die Pille einfach genau wie immer ein. Wenn Du sie verlässlich und nach Vorschrift nimmst, dann bist Du sicher geschützt, auch während der siebentägigen Einnahmepause.

ALLGEMEIN ZU ANTIBIOTIKA

  • Falls ein Antibiotikum die Wirkung der Pille vermindern kann, dann muss man davon ausgehen, dass man nicht mehr geschützt ist. In vielen Fällen wirkt die Pille dennoch, aber man kann sich leider nicht mehr darauf verlassen.
  • Antibiotika vermindern die Wirkung der Pille, indem sie die Aufnahme der Wirkstoffe der Pille im Darm behindern.
  • Antibiotika vermindern daher leider nicht nur während der Einnahme die Aufnahme der Pille, sondern können auch nach Ende der Einnahme noch einige weitere Tage die Aufnahme behindern, weil der Darm sich nicht sofort erholt. Daher wird sicherheitshalber oft eine Karenzzeit von sieben Tagen angenommen, die im Einzelfall unnötig sein kann, jedoch auf Nummer Sicher geht.
  • Danach muss dann die Pille (wie immer) mindestens sieben Tage lang genommen werden, damit sie zuverlässig wirkt. Damit kommt man also zu den 14 Tagen korrekter Einnahme, um ganz sicher zu sein.
  • Während der Einnahme der Antibiotika sollte man die Pille weiternehmen und eine eventuell fällige Einnahmepause ausfallen lassen. Man sollte mindestens 14 korrekte Pillen genommen haben, bevor man wieder in eine Pillenpause geht. Dies führt oft dazu, dass man zwei ganze Blister durchnehmen muss und erst dann wieder in die nächste Pause geht.

du hast dir die antwort doch schon selbst gegeben. wenn in der packungsbeilage des antibiotikums nichts bezüglich der pille steht,brauchst du auch nichts weiter beachten. nicht alle antibiotika beeinflussen die pille.

Ich hab vergessen zu erwähnen das mir gesagt wurde, wenn nichts in der packungsbeilage steht, wurde es einfach nicht genügend getestet..

@tina56598

hab ich noch nicht gehört. jedenfalls hat metronidazol keine auswirkungen auf die pille.

Warum der offensichtliche wiederwille der Frauen sich ein gewisses Grundverständniss über die Medikamente die sie tagtäglich einnehmen, anzueignen?! Es waren doch aber hoffentlich keine vaginalzäpfchen?

Doch es war eine kombi aus tabletten und zäpfchen..

Was möchtest Du wissen?