4 Zähne müssen gezogen werden - Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

5 Antworten

Kostenpunkt ca. 100€, überlege aber bitte ob Du wirklich eine Vollnarkose brauchst, eine Weisheitszahnop ist kein schlimmer Eingriff dass man dafür eine Narkose braucht.
Bei der örtl. Betäubung bekommst Du eine Spritze in den Mund und wirst sowieso nichts von dem Eingriff spüren, wozu dann eine Narkose.
Eine Narkose ist nie ohne Risiko, das Risiko ist klein, ich würde immer aber trotzdem nur eine örtl. Betäubung wählen.
Alle 4 auf einmal ist sehr gewagt, Du wirst 4 Wunden im Mund haben, dicke Backen, mehr Schmerzen da 4 Wunden und mit dem Essen wird es sehr schwierig sein.
Ich würde mir zuerst nur 2 Zähne ziehen lassen und wenn alles ausgeheilt ist die nächsten beiden, so hast Du 1 Seite zum Essen.
Alles Gute für Deine OP.
Alles weitere steht hier:
http://www.gutefrage.net/frage/weisheitszahn-op-lokale-betaeubung-oder-daemmerschlafspritze-

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Gelernte Zahnmedizinische Fachangestellte

Also ich kann dir nur so viel sagen... bei mir wird das demnächst auch der Fall sein aber bei mir sind es 4 WZ :) Mein behandelnder Arzt meinte zu mir das die Vollnarkose ein total unnötiger Aufwand wäre zu dem auch noch Kosten von bis zu 100 € anfallen können esseiden deine Krankenkasse übernimmt das. Natürlich ist das erleichternd wenn man weiß das man eh nichts von dem was in deinem Mund gemacht wird mitbekommt ...anderer seits wäre das bei der normalen Betäubung ungefährlicher ...Vollnarkose kann zu dem auch Nebenwirkungen erzeugen.

Falls du dich also für die normale Variante entscheidest nehm am besten nen Ipod mit um nichts hören zu müssen. Du merkst das zwar den Druck ein wenig aber die Schmerzen danach musst du ja auch noch überwinden und die sind um einiges schlimmer als das ganze palaber mit dem ziehen. Falls du dir noch unsicher sein solltest rede doch einfach nochmal mit deinem Arzt in Ruhe darüber der wird schon einige Erfahrungen mit Patienten gesammelt haben.

Bis dahin viel Glück! :)

Ich denke auch es ist das schlauste sich vom behandelnden Arzt genauer beraten zu lassen.

@MasterQuaster

Hier ein Tipp den ich heute von meiner Franz Lehrerin bekommen habe ...nimm vor dem "Eingriff" Arnicapillen/kugeln diese winzigen Kügelchen kriegst du in der Apotheke die sind richtig gut was die wundheilung betrifft beugt ausserdem Schwellungen vor ;)

Du kannst dir das aussuchen ich Empfehle die aber eine örtliche Betäubung du spürst überhaupt kein Schmerz und eine Vollnarkose bringt immer Risiken mit sich.

Bei den Risiken der Vollnarkose stimme ich zu. Jedoch ist eine örtliche Betäubung für vier Zähne aufeinmal schon ziemlich anstrengend, vorallem alles bei bewusstsein mitzuerleben ist eine riesige Belastung für den Körper.

@MasterQuaster

Du bist eher ein Quassel-Master, der nicht unbedingt selber weiß, was er da von sich gibt.

Und wie bereits oben erwähnt, deine persönliche Erfahrung ist rein subjektiv.

Ich würde dir eine Narkose im Dämmerschlaf empfehlen. Die Narkose im Dämmerschlaf lässt dich überhaupt nichts mitbekommen, ist jedoch nicht halb so belastend für den Körper wie eine Vollnarkose. Dein Körper wird also von dieser Narkoseart in einen künstlichen Schlaf gelegt in dem dein Körper noch aktiv ist aber nicht mehr empfänglich für Schmerzen. (Ein Drogenartiger Zustand)

Was es kostet kommt auf deine Krankenkasse an. Soweit ich wieß übernehmen bei einer Weißheitszahn OP aber alle Krankenkassen die Kosten. (bin mir aber nicht sicher)

Eine örtliche Betäubung würde ich bei 4 Zähnen aufeinmal nicht machen lassen. Jedoch würde ich auch von der Vollnarkose abraten.

Normalerweise wird sowas in einer Zahnklinik unter Tiefschlaf gemacht. Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?