Mein 4jähriger Sohn macht sein Geschäft wieder ein. Wie finde ich die Ursache heraus?

5 Antworten

Es kann auch sein, dass er es schlichtweg vergisst, verdrängt oder einfach keine Lust hat, weil er zu sehr beim Spielen beschäftigt ist.

Ich habe selber 4 Kinder u. es ist in der Tat nichts ungewöhnliches, dAss Kinder sowas machen.Das ist eine Phase, zwar unangenehm, aber die geht vorbei.Ausserdem solltest du wissen, dass es durchaus normal ist, dass Kinder in dem Alter über ihre Schließmuskeln noch nicht völlig "die Macht" haben.Erst zwischen dem 5 u. 6.Lebensjahr sollten sie tags wie nachts trocken sein, solange "dürfen" sie noch. Sicher kann es auch manchmal psychische Ursachen haben, wie z.B. die Geburt eines Geschwisterchens, Stress, oder weniger Aufmerksamkeit der Eltern. Aber mach dir mal keinen Stress,ich habe diese Phasen bei meienen Kindern auch erlebt.

mein kleiner (im April4)hat das immer gemach wenn er in die Spielgruppe musste...nach langem beobachten hatten wir rausgefunden das es einen jungen gibt der meinen kleinen ständig schlägt...mein kleiner hatte einfach Angst und deshalb machte er dies...seit der Junge nicht mehr in der Gruppe ist hat dies aufgehört...beobachte wann dies passiert und was für situationen...lg

Vieleicht ist es nur eine Phase,setz ihn nicht unter Druck.Mein Sohn hat bis 7Jh eingenäßt,ich war total verzweifelt.Aufeinmal war es OK,warte geduldig ab.

Meine Tochter hat das selbe Problem. Ist mittlerweile 8 Jahre alt. Hat mit 4 Jahren angefangen wieder einzukoten, war vorher schon sauber. Das ging phasenweise. Mal war gut und sie ging aufs Klo, mal nicht und sie merkte es nicht, sagt sie. Kinderarzt konnte auch nichts feststellen. Wenn es organische Ursache wäre, dann würde es nicht mal so mal so funktionieren. Wir waren nun bei einer Psychologin. Sie meinte das es ein psychischer Hilfeschrei wäre, irgendeine Veränderung im Leben, wenn die Kotzeit anfängt. Damals wohl die Trennung vom Vater, angefangen zu arbeiten, etc. Ich würde an Deiner Stelle auch mal psychologische Hilfe in Anspruch nehmen. Wenn das länger geht, geht es auch an Deine Grenze.

Konnte die Psychologin denn helfen? Was hatte sie geraten?

@Lavendula

Das Problem war, das es mitunter bis zu einem halben Jahr dauert, bis es Termine gibt. Meine war zu dieser Zeit grad sauber,.. also konnte sie nicht viel machen. Sie meinte aber, das es seelische Probleme seien. Das es ´Änderungen gegeben haben muss, auch wenn ich sie nicht sehen konnte.. Wenns wieder aktuell wird mit dem Koten, soll ich aber gleich anrufen, dann krieg ich gleich nen Termin, dann will se nochmal schauen wie/was sie uns hilft. Die hat viele Tests mit ihr gemacht, vielleicht würde das bei deinem schonmal helfen, ein bischen Ursachenforschung zu betreiben. Hört sich zwar blöd an, wenn man sagt ich muss zum Kinderpsychologen, weil das viele mit ballaballa verbinden. Aber das ist nicht so,.. schaden tut es nicht, im Gegenteil,.. kann nur besser werden. Kann Dir leider nicht mehr sagen, waren ja grad sauber

Was möchtest Du wissen?