30ssw?

2 Antworten

Ab dem zweiten Schwangerschaftstrimester treten vermehrt sogenannte Übungswehen auf. Das ist absolut physiologisch und dient der Vorbereitung der Gebärmutter auf die Geburt.

In der Regel treten sie acht bis zehn Mal täglich auf, können vielleicht ein wenig unangenehm, sollten aber nicht schmerzhaft sein.

Manchmal, vor allem nach körperlicher Anstrengung oder Stress, kommen sie auch mehrmals in einer Stunde. Dies ist ein Signal deines Körpers, dass du übertreibst. Mit Ruhe oder auch Wärme sollten sie etwas zu lindern sein und sind weniger häufig oder nicht mehr so kräftig zu spüren.

Ist das Ziehen im Unterleib jedoch schmerzhaft oder lässt nicht nach, wenn du deinem Körper eine Auszeit gönnst oder verstärkt sich sogar an Intensität und Häufigkeit, solltest du das bitte beim FA oder im Krankenhaus abklären lassen.

Alles Gute für dich und eine gesunde Schwangerschaft!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Google mal nach "Übungswehen". Und befrage den Frauenarzt.

Was möchtest Du wissen?