2x Oberkörper und 1x Unterkörper trainieren?

2 Antworten

Hallo 

Ich würde eher empfehlen das du die Beine 2mal die Woche Trainierst denn dadurch maximierst du deinen Muskelaufbau.

Warum ?

Um Muskeln aufzubauen, schüttet der Körper nach einem harten und intensiven Beintraining Wachstumshormone aus. Diese natürlichen anabolen (aufbauenden) Hormone sind etwas sehr wertvolles und jeder Kraftsportler möchte sie haben.

Wenn Du zum Beispiel nur den Bizeps trainierst, der verhältnismäßig klein ist, schüttet der Körper weniger Wachstumshormone aus und somit werden auch die Erfolge kleiner sein.

Der größte Muskel Deines Körpers ist die Rückenmuskulatur und die Beinmuskulatur und wie wir nun wissen, schütten diese auch die meisten Hormone aus. Wenn Du also sagst, Beine trainieren ist nicht für Dich, dann verschenkst Du wertvolle Wachstumshormone, die Deine gesamte Muskulatur besser wachsen lassen würden!

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen bei Fragen einfach loslegen 

Kannst du machen, Bauch zählt jedoch eigentlich mit dem unteren Rücken noch zum Unterkörper. Du könntest auch Ok, Uk, GK machen.

Mein Trainingsplan: 6x die Woche, gut?

Hallo Fitnessmenschen!

Fakten: ich bin 21, weiblich, 1.68m groß und habe ca 58 kg. Also alles im grünen Bereich :)

Ich gehe seit ca. 1 Jahr regelmäßig (2-3x die Woche für jeweils 1h) ins Fitnessstudio. Ich habe bis jetzt eigentlich nie Cardio gemacht, nur immer so 5-10 min, um mich für das Krafttraining aufzuwärmen.

Ich will das jetzt aber anfangen, um 1. ein paar Kilo abzunehmen - wirklich nicht viel! Will nur dass alles straff ist, hier und da (am meisten Bauch und Hüfte) hab ich meiner Meinung nach schon ein bisschen Fett. und 2. dass meine antrainierten Muskeln mehr zur Geltung kommen (bsp. am Bauch, hin und wieder schaff ich es, dass man sie sieht - allerdings immer nur unmittelbar nach dem Training haha). und 3. weil meine Kondition nicht gerade die beste ist und ich Ausdauer für meine Seele einfach toll finde und zum auspowern :)

Also.. Mein Plan wäre es, insgesamt 6x die Woche ins Gym zu gehen: 3x Ausdauer (jedesmal verbrenne ich hierbei so ca. 200 kcal, ca. 30 min) und 3x Kraft (2x Leg/Booty, 1x Oberkörper, jeweils immer eine Stunde).

Findet ihr, dass ist ein toller Plan und ich kann so mein Ziel schaffen? Natürlich weiß ich, dass man das nicht genau sagen kann, weil ihr nicht wisst wie meine Fettverbrennung funktioniert, wie schnell sich meine Muskeln aufbauen... Aber rein theoretisch: Ist das ein guter Plan und würdet ihr mich als fleißig bezeichnen? Eben um ein bisschen Fett zu reduzieren, dass alles straff ist und aber dabei auf keinen Fall Muskeln zu verlieren - sondern aufbauen.

Zu meiner Ernährung: ich achte jetzt nicht komplett darauf, was ich esse. Zum Glück schmeckt mir aber gesundes Essen und ich habe Spaß dabei, mir gesundes Essen zuzubereiten. Also in der Arbeit in der Mittagspause, esse ich meistens gesund (Knäckebrot, Vollkornbrot, Hühnerschinken, Cottage Cheese, Gemüse, Eier,...) und zu Hause gibt's dann meistens was von meiner Mum. Sie kocht immer frisch und selbst, aber halt nicht immer komplett Fitnessmäßig (damit meine ich nur Reis, Gemüse, Pute) also da kanns schon mal Spaghetti Cabonara, Lasagne, Schnitzel mit Reis und Kartoffeln, … geben. Am Wochenende kommts schon vor, dass ich mir mal eine Pizza oder Burger und Pommes kaufe.

bin über jeden Kommentar dankbar :) und wichtig: ich habe echt nicht vor, eine komplett durchtrainierte Frau zu werden, die nur aus Muskeln besteht (dafür ist mein "Trainingsplan" natürlich auch nicht ausgelegt). Ich finde es schön, wenn eine Frau Kurven hat und hier und da etwas "weicher" ist. Nur sammelt sich mein Fett leider nicht an den "richtigen" Stellen (Busen und Po) sondern leider am Bauch und deshalb will ich etwas abnehmen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?