2 Tage kein Antidepressiva genommen - neues AD anfangen?

2 Antworten

Bitte mach' es so, wie es dein Arzt dir gesagt hat!

Wenn du etwas anders machen möchtest, als zuvor mit deinem Arzt besprochen war, ruf' bitte unbedingt deinen dich behandenden Arzt an, bevor du irgendetwas unternimmst, was deine Situation unnötig verschlimmert. Wenn du derzeit noch 10 mg pro Tag vom alten Präparat einnimmst, ist die Ausschleichung nach meinem Verständnis noch längst nicht abgeschlossen!

Halte durch; du schaffst das!

Zwei Tage ohne Medikation ist garnichts. Das ist noch keine abgeschlossene Ausschleichung. Sowas dauert viel viel länger. Hör' bitte auf deinen Arzt!

mein Arzt meinte ich soll noch 3-4 Tage 10 mg nehmen (zuvor 20 m und dann das andere medikament. aber ich muss das eine medikament doch auch komplett weglassen damit es halt vom korper taus ist bevor ich das neue nehme oder nicht ?

@FertigAus

Bitte vertraue auf den Rat deines Arztes! Er kennt die Wirkweisen und eventuelle Wechselwirkungen besser als wir beide zusammen. Auch die Situation, die durch die zweitägige Nichteinnahme von AD nun da ist, solltest du deinem Arzt anvertrauen. Er ist in dieser Angelegenheit dein Lotse, der dich wieder zurück in deinen grünen Betriebsbereich bringen wird!
Also nimm jetzt noch eine 10 mg Dosis vom bisherigen Präparat für ein zwei Tage.
Wenn dein Arzt morgen, am Montag, noch Sprechstunde hat, melde dich bei ihm. Oder finde heraus, welcher Arzt in den Osterferien deines Arztes in Vertretung da ist und wende dich vertrauensvoll an den.

wtf? ich habe die 4 tage bereits genommen lies doch mal. soll ich jetzt direkt das neue praparat nehmen oder nicht ist die frage ?

@FertigAus

Ich las was du geschrieben hast. Dass du vier Tage lang die 10-mg-Dosis genommen haben willst, hattest du nicht geschrieben.

Du hattest das Wort "ausschleichen" verwendet. Ich fasste es in der Weise auf, wie es bei Wikipedia definiert ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ausschleichung
"...geplant schrittweise und über einen längeren Zeitraum reduziert..."

Entschuldige bitte, aber nur vier Tage lang täglich die halbe Dosis einzunehmen, dann zwei Tage garnichts einzunehmen und dann bereits soweit sein zu wollen, um mit einer anderen Medikation anfangen zu können zu glauben, deckt sich nunmal nicht mit dem, was ich als Ausschleichung bezeichnen würde.

Und wenn dir da selbst keine Zweifel gekommen sind, verstehe ich nicht, weshalb du überhaupt hier deine Ausgangsfrage gestellt hast.

das hat meine psychiaterin aber gesagt ich soll 3-4 tage die halbe dosis nehmen um es auszuschleichen und dann das andere medikament. Wielange soll ich es denn dann machen deiner meinung nach ?

@FertigAus

Ja, wenn deine Psychiaterin dir das so gesagt hat, dann vertraue ihr doch einfach und mach' das so.

Wenn das neue Medikament dann bei dir wirkt, ist das für dich bestimmt viel besser, als ohne jede Medikation zu sein.

Aber auch die neue Substanz wird etwas Zeit brauchen, bis ihre Wirkung so kommt, wie sie nötig ist. Versuch' das neue AD täglich möglichst immer zur selben Stunde einzunehmen. Dann stabilisiert sich der Stoffwechsel im Gehirn am besten.

https://youtu.be/O7c7g26X0Ng   youtu.be/O7c7g26X0Ng

Escitalopram ist quasi ein Zwilling von Citalopram, daher ist auch die Halbwertszeit ähjnlich lang, bei Citalopram 36 Stunden, anzusetzen. Um den Wirkstoff aus dem Körper zu kriegen, brauchst du bei der Halbwertszeit schon 2 Wochen. Vorher ist das Eindosieren eines anderen Antidepressivums nicht ungefährlich, zumal die meisten Antidepressiva wie Escitalopram den Abbau von Serotonin hemmen.

mein arzt meinte aber ich soll nur 3-4 tage ausschleichen ?

Was möchtest Du wissen?