12ssw. Blutungen , fühle mich einfach nicht verstanden und ernst genommen?

5 Antworten

Ja, während der Schwangerschaft sind Blutungen nicht "normal", aber leichte, schmerzlose Blutungen in der Frühschwangerschaft kommen relativ häufig vor und sind meistens harmlos.

Zum Beispiel nach dem Sex kann es zu einer leichten Blutung kommen. Diese stammt vom Muttermund, der wegen der stärkeren Durchblutung bei der Berührung so reagiert. Man spricht dann von einer Kontaktblutung, die jedoch kein Grund zur Sorge sein muss.

Wie oft bist du denn neben den ein oder zwei bisher vorgesehenen Vorsorgeuntersuchungen bei deinem Frauenarzt gewesen?

Indirekt hat er mir unterstellt , dass ich keine blutung habe bzw. Hat er gesagt ich bilde mir das nur ein..

Wenn du häufiger als Notfallpatient in der Praxis erscheinst, ohne das eine Blutung zu erkennen ist, kann das den Terminplan ganz schön durcheinander und den Arzt leicht ungehalten machen.

Alles Gute für dich und eine gesunde Schwangerschaft!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Ich denke, dein Frauenarzt wollte eher darauf hinaus, dass du dich beruhigst und nicht so viel Angst schiebst. Denn durch Angst hast du Stress und Stress ist tatsächlich nicht hilfreich dabei, dass die Schwangerschaft gut verläuft.

Wenn dir allerdings die menschliche Ebene mit deinem FA nicht zusagt, dann such dir doch einfach einen anderen! Wenn du ein Kind bekommen möchtest, hast du ja noch etliche Besuche dort vor dir, bis es auf der Welt ist. Da wäre es doch ganz gut, wenn du jemanden hast, mit dem du auf der gleichen Wellenlänge funkst :).

Die Angst hätte er mir nehmen können, wenn er mich untersucht hätte. Das hat er leider nicht. ☹

War eigentlich immer sehr zufrieden. Aber in dieser Schwangerschaft eben nicht. Sicher wollte er mich damit eher beruhigen, was aber das Gegenteil bewirkt hat. Ohne Untersuchung kann er keine Diagnose stellen. Habe ihn auch gesagt, dass ich nun nicht beruhigter bin als zuvor.

Kann mir ja vorstellen, dass die irgendwann genervt sind das man da immer auf der Matte steht. Könnte mir allerdings auch schöneres vorstellen als die Blutungen in der Schwangerschaft. Die ich mir leider nicht einbilde. Anfang letzter Woche war beim Ultraschall alles okay aber wenn eine Woche später wieder Beschwerden auftreten war ich der Meinung lieber einmal zu viel als zu wenig, weil Blutungen können ja immer eine Warnung sein. Ich werde jetzt auch erstmal ein Gang runterschrauben aber sowie es nur etwas stärker wird gehe ich wieder zum Arzt aber dann sicher zu einen anderen der mich auch untersucht.

Danke für deine Antwort 🙂

Versuche dem Frauen Arzt klar zu machen, das du Angst um dein/e Baby/s hast, wenn er es dann immer noch nicht ernst nimmt, kannst du dir ja vielleicht einen anderen FA suchen, ich kenne mich aber mit der Sache nicht so gut aus, daher setzte bitte kein zu großes Vertrauen in mich.

dann such dir einen anderen arzt wenn du mit deinem jetzigen nicht zufrieden bist. oder sag ihm klipp und klar "durch die fehlgeburt habe ich jetzt extreme angst und fühle mich von ihnen nicht ernst genommen"

Das habe ich ihn gesagt und bei mir liefen dann auch die Tränen. Mein Arzt antwortete mir dann sehr patzig. Fande ich sehr unsensibel.

Werde bei den nächsten Beschwerden bzw. wenn es stärker wird zu einen anderen Arzt gehen.

Du hast die freie Arztwahl.

Wenn du den Arzt - oder wie er dich behandelt - nicht magst, dann geh zu einem anderen.

Werde ich wahrscheinlich auch machen. Bloß schade, weil ich in meiner ersten Schwangerschaft sehr zufrieden war und gerne hingegangen bin. Aber die letzten 3 besuche waren sehr unschön und nicht unbedingt nett. Wenn meine Beschwerden stärker werden, Suche ich mir einen anderen auf und wenn ich jetzt bis zum nächsten Termin mal keine habe warte ich mein nächsten Termin ab.

Was möchtest Du wissen?