10 Tabletten Pregabalin(25mg) viel?

5 Antworten

Aus dem Beipackzettel:

Auf Sie und Ihr Befinden abgestimmt wird die Dosis üblicherweise zwischen 150 mg und 600 mg pro Tag liegen.

10 Tabletten a 25mg...damit liegst du noch unter der Höchstdosis. Aber du solltest dich an das halten was der Arzt dir verschreibt! Denn der Beipackzettel sagt auch:

Wenn Sie eine größere Menge von Pregabalin-ratiopharm® eingenommen haben, als Sie sollten

Wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt oder suchen Sie die Notfallambulanz im nächstgelegenen Krankenhaus auf. Nehmen Sie dabei Ihre Packung Pregabalin-ratiopharm® mit. Wenn Sie eine größere Menge von Pregabalin-ratiopharm® eingenommen haben, als Sie sollten, können Sie sich schläfrig, verwirrt, erregt oder ruhelos fühlen. Auch Krampfanfälle wurden gemeldet.

Aber wenn du meinst, dir die Nieren zerschiessen zu müssen, mach ruhig!

Ich musste das Zeug während meiner Chemotherapie gegen die Polyneuropathie (sehr schmerzhaft) nehmen. Die haben ständig meine Nierenwerte überwacht, also harmlos ist das Zeug nicht.

Pregabalin ist ein angstlösendes Antidepileptikum welches zur Behandlung von generalisierten Angststörungen, neuropathischen Schmerzen und als Zusatzmedikament bei partieller Epilepsie verwendet wird.

Das Medikament muss täglich eingenommen werden und hat keine unmittelbar positive Wirkung. Die erwünschten Wirkungen ergeben sich nach ca. 2-5 Tagen der kontinuierlichen Einnahme.

Die durchschnittliche Tagesdosis Pregabalin beträgt 200-300mg. Die maximale Tagesdosis liegt bei 600mg. Allerdings muss das Medikament langsam aufdosiert werden. Bei zu rascher Dosiserhöhung sind die Nebenwirkungen in der Regel enorm stark ausgeprägt und kaum erträglich. Hinzu kommt, dass die Tagesdosis auf 2-3 Einzelgaben pro Tag verteilt werden muss.

10x25mg ergibt eine Dosis von 250mg. Sterben tut man von dieser Dosis sicher nicht. Allerdings besteht das Risiko enormer Nebenwirkungen die alles andere als lustig sind. Kurz: 10x25mg zu nehmen ist zu Beginn der Behandlung absolut sinnlos.

Hinzu kommt, dass es sich bei Pregabalin um ein rezeptpflichtiges Arzneimittel handelt welches in seltenen Fällen sogar abhängig machen kann. Halte dich deshalb immer an die Einnahmeverordnung deines Arztes.

Mehr Informationen zu Pregabalin hier.

Meinst du mit sinnlos das es überhaupt nicht wirkt?

@soomeeonee141

Sinnlos weil es nur wirkt wenn man es täglich nimmt. Eine einmalige Einnahme von 250mg produziert lediglich Nebenwirkungen.

@samm1917

Ich hab bei den Nebenwirkungen gelesen das es auch sehr häufig Europhie erzeugen kann.Also gibt es auch was positives oder? (Aber ich weiß man sollte nicht übertreiben)

@samm1917

Hier geht es um Substanzmissbrauch, nicht um den bestimmungsgemäßen Gebrauch. ;-)

25 mg Pregabalin ist an sich nicht viel.

Bei entsprechender Erkarnkung z. B. Polineuropathie werden bis zu 2800 mg Pregabalin oder Gabapentin eingenommen.

Aber welche Tagesdosis erfordrlich ist musst du mit dem Arzt besprechen, denn beide Pillen haben erhebliche Nebenwirkungen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Kommt drauf an wie schwer deine Erkrankung ist, die Dosis sollte sowieso mit deinem Arzt besprochen worden sein. Wende dich an ihn.

Lass die Finger von dem Zeug, das hat enormes Suchtpotential.

Was möchtest Du wissen?