Wahlzahnarzt Ö - kennt sich jemand ein wenig damit aus?

Hallo zusammen!

Ich bin seit einigen Wochen endlich in zahnärztlicher Behandlung. Habe mich für eine Klinik entschieden in Salzburg, die auf Angsthasen wie mich spezialisiert sind. Allerdings sind das dort Wahlzahnärzte. Nun habe ich schon einige Rechnungen bekommen und mir kommt das alles ein wenig teuer vor.. bzw. habe ich echt Angst davor, was ich von der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse zurückbekomme - und vor allem was nicht!

Kennt sich da jemand aus?

Hier mal ein Beispiel:

für die Behandlung von zwei Zähnen (27 und 26) muss ich 411 Euro bezahlen. 30 Euro für die Anästhesie, 43 Euro für Kofferdam Latex Spanntuch zur absoluten Trockenlegung und bakterienfreien Abschirmung des Behandlungsfeldes, Zahn 27, Position mo - Ko2 Komposite Zweiflächenfüllung 139 Euro Zahn 26, Position mod - Ko3 Komposite Mehrflächenfüllung 199 Euro

Im Rechnungsbetrag von 411 Euro ist die 10%ige Mehrwertsteuer in der Höhe von 37,36 Euro enthalten.

Das ist doch Wahnsinn.. das waren nur zwei Zähne.. bei der Behandlung davor wurde ein Zahn gemacht, der hat auch 222 Euro gekostet (günstiger aufgrund einer aufbauenden Kunststofffüllung, da eventuell nochmal eine Wurzelbehandlung folgen muss).. dann die Erstuntersuchung mit Röntgen hat mich auch gleich mal 120 Euro und die erste Behandlung (ein kaputter, abgebrochener Backenzahn wurde gezogen) kostete mich auch 200 Euro.. dann noch eine professionelle Zahnreinigung mit 110 Euro (von der weiß ich, dass ich nichts von der Kasse zurückbekommen werde).. jetzt müssen sicher noch drei oder vier Füllungen her und zusätzlich müssen laut dem Arzt drei Weisheitszähne raus.. das sind dann sicher auch nochmal gute 600 Euro..

Liebe Grüße!

Krankenkasse, Zahnarzt, Zahnbehandlung, Kosten
1 Antwort