Zyste in der Hüfte

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Daniela, ich schließe mich hier der Meinung unseres Gastes an. Ich würde auch erstmal zu einem Osteopathen gehen, bevor ich mir die Hüfte operieren lassen würde. Erkundige Dich mal bei Deiner Krankenkasse, ob sie die Behandlungskosten übernehmen - nicht alle Kassen zahlen für osteopathische Behandlung. Eine Behandlung kostet in der Regel 80 €, einige Kassen zahlen da je Sitzung 60 € dazu. Hüft-OP´s sind in der Regel eine langwierige Angelegenheit. Dein Arzt hätte Dich auch informieren können, was da konkret auf Dich zukommt, vor allem was die Behandlungsdauer und Risiken einer solchen OP angeht. Ich würde mich dahingehend erstmal genau erkundigen. Eine Zyste ist übrigens eine gutartige Geschwulst, die man auch mit homöopathischen Mitteln behandeln kann. Da musst Du allerdings zu einem klassisch arbeitenden Homöopathen. Alles Gute. Gerda

Es weiß keiner wie lange Du nach der OP außer Gefecht bist und genauso weiß keiner ob es Dir nicht noch schlechter nach der OP geht oder ob sie Erfolge bringt. Überlege gut. Versuche doch mal osteopathische Behandlung (Osteopath sollte dem Berufsverband angeschlossen sein.)

Was möchtest Du wissen?