Zwicken unter dem Schulterblatt? Was ist das?

1 Antwort

Da häufig keine Erkrankung sondern vielmehr funktionelle Ursachen Auslöser der Beschwerden sind, kann eine osteopathische Behandlung oder Rolfing erfolgversprechend sein. Beide Behandlungskonzepte beziehen die Gesamtstatik des Körpers mit ein und untersuchen, welche Strukturen zu Spannungen an der Schulter führen. Häufig sind Triggerpunkte Auslöser der Schmerzen. Mit verschiedenen Behandlungsmethoden unter anderem aus der manuellen Therapie oder der Physiotherapie werden die Triggerpunkte gezielt weicher und schmerzunempfindlicher. http://www.heilpraxisnet.de/symptome/schmerzen-am-schulterblatt.html

Stechen unter dem Brustbein - weg nach tiefem Luft holen?

Hallo!

Immer wieder mal passierts mir, dass ich plötzlich beim normalen Einatmen einen stechenden Schmerz unter dem linken Brustbein verspüre.. je tiefer ich einatmen möchte, desto stärker der Stich, als hätte ich mir was eingezwickt aber nur kurzweilig - lösen kann ich das nur, indem ich ein oder zweimal wirklich tief einatme (auch wenns weh tut).. dann spürt man einmal direkt dieses Lösen und es ist wieder weg.

Seit ca. ein bis zwei Wochen passiert mir das aber nun schon täglich und auch mehrmals.. immer links.. bin nicht erkältet, war es auch nicht und anbahnen tut sich eigentlich auch nichts.

Es ist auch nichts weltbewegendes, aber doch unangenehm und mich würds einfach interessieren ob das jemand kennt und eine Idee hätte, woher das kommt. Liebe Grüße!

...zur Frage

Mit welcher EMS-Frequenz Verspannungen im oberen Rücken lösen?

Hallo Experten,

ich habe seit langem Myogelosen, also schmerzhafte Muskelverhärtungen im oberen Rücken am Schulterblatt beidseitig, von Überlastung wie zu viel Liegestütze. das hat mir ein Orthopäde diagnostiziert. zusätzlich zur manuellen Therapie habe ich mir ein TENS/EMS/Massage-Gerät von Beurer gekauft, da EMS ja nicht nur Muskel trainieren sondern auch entspannen soll. Ich finde jedoch in der Bedienungsanleitung nichts und im Internet kaum was dazu, bei welcher EMS-Frequenz am besten Verspannungen gelöst werden. trainiert ist der Bereich schon genug, ich will nicht durch eine falsche Frequenz den Bereich wohlmöglich noch mehr verhärten. nur das hier habe ich gefunden:

EMS mit mittlerer Frequenz (20 - 50 Hz)

Die rasch aufeinander folgenden Muskelkontraktionen verursachen eine bessere Durchblutung des Muskels. Der Abtransport von Stoffwechselprodukten wird gefördert und der Muskel besser mit Sauerstoff versorgt.

EMS mit niedriger Frequenz (1 – 10 Hz)

Bei niedriger Frequenz und längerer Impulszeit kommt es zu einer intensiven Anspannung des Muskels. Der erzeugte Zustand entspricht etwa dem langsamen Training mit hohem Gewicht, das verstärkten Muskelaufbau und die Verbesserung der Ausdauerfähigkeit zum Ziel hat.

Soll ich mich bei EMS also nur im Bereich von 20 bis 50 Hz bewegen?

vielen Dank für Ihre Antwort

K. Bachwitz

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?