Zweitmeinung bezüglich Diagnose einholen?

4 Antworten

Natürlich übernimmt die Kasse die Kosten für eine Zweituntersuchung.
Weshalb sollst Du Azathioprin nehmen, wenn die Diagnose nicht gesichert ist? Man nimmt ja auch kein Antibiotikum einfach so, weil man vielleicht in einigen Monaten mal eines braucht.

Ich bin selbst Morbus Crohn Patient und habe von Cortison sehr schlimme Nebenwirkungen. Ein Arzt, der Dir aufgrund einer Darmspiegelung keine Diagnose geben kann, nur Medikamente verordnet und herumrätselt, wäre nicht der Mensch, dem ich vertrauen würde.

Erhöhte Entzündungswerte und Durchfall sind nicht zwingend Erscheinungen des MC. Hast Du Schmerzen?

2

Im Moment nehme ich auch Cortison, nach dieser Woche soll es wegen den Nebenwirkungen abgesetzt werden. Azathioprin ist quasi nur Ersatz. Ich habe schon seit Monaten Schmerzen und meide immer mehr Lebensmittel, weil ich sie nicht vertrage.

0
11
@gemige

MC und Lebensmittelallergien sowie Probleme mit Konservierungsstoffen gehen oft Hand in Hand.Hast Du Gewicht verloren? Mal Azathriopin-Schaum versucht?
Ich würde mich wirklich erst mal darauf konzentrieren, eine genaue Diagnose zu bekommen, bevor ich nur die Symptome behandeln lassen würde. Dir alles Gute!

0

Für den Morbus Crohn gibt es einen relativ spezifischen histologischen Befund. Wenn also Gewebeproben aus dem letzten Abschnitt des Dünndarms entnommen wurden und die Diagnose darauf fußt, dann ist das eigentlich ok so und bedarf keiner erneuten Überprüfung. 

Jetzt, nach einer Schubtherapie mit Glukokortikoiden eine erneute Darmspiegelung durchzuführen, um die Diangose zu überprüfen, ist ungeeignet, da die Entzündungshemmer den Befund verändert haben werden. Die wichtigste Differentialdiagnose ist die Colitis ulcerosa (hier mit sog. backwash ileitits) aber auch die wird durch die Steroide therapiert.

Azathioprin verordnet ein Arzt eigentlich nicht einfach so. Da müsste die Diagnose schon auf sicheren Füßen stehen.

Hallo gemige,

Eine Zweitmeinung kannst du dir natürlich immer einholen. Hat dir das Kortison denn geholfen? Und welche Beschwerden hast du denn? Morbus Crohn muss aber auch nicht immer Durchfall sein. Bei vielen Crohn Patienten fehlen auch mal die erhöhten Entzündungswerte im Blut. Wurden dir denn Stuhlproben entnommen? Und gibt es in deiner Familie denn sonstige (Darm) erkrankungen? 

Liebe Grüße alessam

Im Urlaub ständig weichen Stuhlgang, und nun auch noch Halsweh warum?

Hallo ich habe hier ein kleineres Problem, wie wohl manche schon erfahren haben habe ich mit meinem Magen Darm Trackt immer Probleme gehabt, sei es viel Luft im Bauch zu Harten oder zu Weichen Stuhl und neulich Blut im Stuhl (anderes Thema). Nun bin ich 1 Woche in Südtirol Partschins im Urlaub und habe seit dem Weichen Stuhlgang manchmal einfach nur weich, manchmal Durchfall Artig mit Starkem Stuhldrang, auch muss ich manchmal 2-3 Mal am Tag Stuhlgang machen. In Deutschland war dies anderst dort musste ich manchmal 2 Tage gar nicht und dann sehr fest, und musste auch sehr sehr selten mehr als 1 mal am Tag auf die Toilette. Ich habe auch eine Hausstaubmilben Allergie weshalb ich daheim andere Bettbezüge habe, und seit heute Morgen habe ich etwas stärkere Halsschmerzen, und obwohl ich Gestern Nacht vorm Bett gehen noch auf Toilette war (Stuhl war fest aber nicht zu hart) musste ich heute Morgen schon wieder und der Stuhl war weich. Schon als Jugendlicher und als Kind erinnere ich mich das ich in Südtirol immer öfter als Zuhause und vorallem Weicher Stuhlgang musste, ich habe seit ich hier bin auch mehr Luft im Bauch und muss öfter als daheim Luft ablassen. An was liegt das genau? Und was kann ich gegen das Halsweh tun, ich hab schon eine Dobendan Tablette genommen, aber sonst gibt es hier im Hotel wenig. Auch meine Ess Gewohnheiten sind anderst als Zuhause, hier esse ich jeden Abend ein Salat Teller mit Mais, Kartotten, Salatdressing, Grünem Salat, usw und eben das 3 Gänge Menü bestehend aus Suppe, Hauptgang und Nachtisch. Mittags sind wir sehr oft mehrere STunden Wandern und Morgens Frühstücke ich 1-2 Wecken mit Honig, dazu 2 scheiben Tomaten danach, und ein Brot mit Wurst. Kann das daran liegen? Weil Zuhause habe ich oft gar nicht Gefrühstückt und erst mittags um 12 Gegessen weil mein Magen schon als Kind rebellierte wenn ich Morgens gleich was gegessen hab nach dem Aufstehen. Finde es eben seltsam das ich seit ich hier bin solche Probleme habe :-( Zumal ich erst das mit den Hämoriden hatte die dann verödet wurden, dann wurde Okkultes Blut 2 mal in meinem Stuhl gefunden, dann redete der Hausarzt was von einem Karzinom, und der Hautarzt sagte machen Sie auf jedenfall eine Spiegelung der Internist bei dem ich dann ein Gespräch hatte meinte aber wir machen bei Ihnen am 20 Juli eine Spiegelung kein Thema aber sie hatten erst vor 3 Jahren eine Ohne Befund sie wurden von Ihren Ärzten verrückt gemacht weil jeder was andres sagte, Okkultes Blut im Stuhl kann sehr wohl auch von Hämoriden kommen da ha man Ihnen einen dreck erzählt, mich wundert eher das bei dem Blut das Sie oft sichtbar im Stuhl haben der Hautarzt keine Weiteren Hämoriden gefunden hat. Und jetzt auch noch die Veränderung des Stuhlgangs seit dem Veröden der Hämoriden habe ich Zuhause in Deutschland meist *Festen stuhlgang der nicht wie früher als Komplette Wurst rauskommt sondern sehr Dunkelbraun und mitten drin abgehackt wird und dann nur noch Kügelchen im Klo liegen

...zur Frage

Schaum, Schleim und Blut beim Stuhlgang?

Hallo ich hoffe ich werde hier nicht als Spinner oder Hypochonder abgestempelt den das bin ich nicht.

Ich bin 27 Jahre alt und habe seit ich denken kann mit meiner Verdauung, Darm etc Probleme.

Als Jugendlicher hatte ich oft Durchfall, sehr weichen Stuhl (eigentlich fast nur) und ab und an Schaum der aus dem Anus kam, man muss sich das so vorstellen man Sitzt auf der Toilette drückt und es blubbert und Schaumt nur und am Ende hat man (weißes Zeug am Toiletten Papier) hängen wie wann man seine Laufende Nase Abgetupft hätte bei Schnupfen. Irgendwann lernte ich damit zu Leben zumal das mit dem Schaum Deutlich nachließ als ich Älter wurde und mein Stuhlgang als ich dann als Altenpfleger Arbeitete sich von selbst regelte und meist nur sehr fest war.

Das mit der Luft im Magen änderte sich allerdings nie 20-30 mal am Tag Pupsen war für mich normal. Ich konnte nie 5 Stunden irgendwo sein (Meeting, Schule etc) Ohne das ich ständig luft verklemmen musste.

Ich ging dann 2010 zum Arzt und ließ eine Darm Spiegelung machen, wo nichts dabei raus kam (Mein Internist meinte) Sie haben viel Luft im Darm meiden Sie Bier, aber was schlimmes finden konnte ich nicht.

Als ich dann weiter die Symptome hatte und dann auch noch Blut im Stuhl dazu kam ging ich wieder zum Arzt.

Anfang Mai fing es an das ich auf einmal auf meinem Stuhlgang (Wurst) einen Roten Strich Blut hatte (Ketchup Farben) und am Toiletten Papier kein Stuhlgang sondern Blut wie beim Nasenbluten, nachdem das 1 Woche so weiter ging, ging ich zum Arzt.

Dieser meinte erst Sicher Hämoriden Und verschrieb mich an einen Hautarzt der dann auch 2 Hämoriden verödete.

Er meinte Nun haben Sie ruhe und Tatsächlich 1 Woche lang hatte ich kein Blut am Stuhl, doch dann fing es auf einmal wieder an mein Hautarzt meinte das ist normal das sind die Nachblutungen also aktzeptierte ich es.

Mein Arzt machte auch einen Okkult Blut Test wovon beide Leicht Positiv waren.

Es Folgte die Darmspiegelung wo der Internist (bei dem ich auch bei meiner ersten Spiegelung war) sagte *ich konnte nichts verdächtiges Finden, Sie haben etwas erweiterte oder geweitete genau weiß ich seine Wortwahl nicht mehr Venen im Darm und minimale Risse, woher die kommen wüsste er nicht aber es wäre nichts schlimmes.

Meine Frau und ich gingen beruhigt nachhause. Doch dann wieder das selbe.

Ständig hatte ich Verdauungsprobleme.

Und neulich wieder Blut am Stuhl trockenes Blut beim Abwischen nach einem Stuhlgang war kein Stuhlgang am Papier sondern Blut (Trockenes).

Wenn ich Stuhlgang habe und eine Wurst rauslasse fühlt diese sich auch an als würde Sie mit einem Katapult rausgeschossen und flutsche aus dem Anus raus, wie geölt könnte man sagen, es fühlt sich auch an als ob sie von einem Dünnen Schleim Mantel umgeben wäre der sie aus dem Anus gleiten lässt.

Seit der Verödung der Hämoriden damals hat sich auch mein Stuhl Verhalten und das Aussehen total verändert. Früher machte ich Feste ganz Lange Wurste und nun fühlt es sich a

...zur Frage

Zweitmeinung/überweisung/HNO?

Ich hatte eine notfallüberweisung von meiner Hausärztin zum HNO gehabt weil ich innerhalb von 2 Monaten 3 Mandelentzündung hatte (momentan die 3.). Dorr würde mir dann gesagt das sie rausmüssen da es chronisch sein kann aber er erst in 4 Monaten einen op Termin frei hat. Bis dahin soll ich mich mit penecelin „über Wasser halten“ und immer wenn es Auftritt 2-3 Tage diese Tabletten nehmen. Dies kommt mir aber sehr seltsam vor weil das ja auch schädlich für den Körper werden kann und ich über so einen Zeitraum auch resistent dagegen werden kann. Ich weiß das mir eine zweitmeinung zusteht aber da man bei HNO-ÄRZTEN so schlecht einen Termin bekommt wollte ich fragen ob es mir auch zusteht eine zweite Überweisung zu bekommen? Und mal eine Meinung zu den Worten meines ersten Arztes hören möchte

tut mir sehr leid für den langen Text und danke schon mal für die Antworten

lg pala110716

...zur Frage

Morbus Crohn Schub - kennt sich jemand aus?

Hallo ihr lieben!

Vor 2 Monaten fing es an, dass ich 4 Wochen lang Durchfall und Bauchkrämpfe hatte. Ich nahm auch ein bisschen ab deswegen.

Ich war dann im Krankenhaus, die checkten mich ab und haben mich mit der Verdachtsdiagnose Morbus Crohn aufgrund des Calprotectin Werts von 210 entlassen. Gastroskopie war auch unauffällig und Darmspielelung hab ich erst in einem Monat.

Jedenfalls hörte es dann ohne Medikamente von selbst wieder auf. Jetzt muss ich halt warten bis ich die Darmspiegelung habe um die Diagnose zu sichern, aber auch mein Gastroenterologe tippt drauf, da alles andere ausgeschlossen wurde und der Wert trotzdem hoch ist.

Seit gestern morgen hab ich nun wieder Durchfall. Jetzt habe ich natürlich wieder Angst, dass das ganze von vorne los geht.

Meine Frage ist nun: Wie oft treten Schübe bei Morbus Crohn auf? Kann das mehrmals im Jahr sein? Kann auch so kurz hintereinander wieder was kommen? Oder ist das eher unwahrscheinlich?

Bitte um Rat!

Lg

...zur Frage

Nahe Reisen mit Collitis Ulcerosa (Darmentzündung)?

Ich muss bald eine etwas längere Reise, einmal quer durch die Stadt und wieder Zurück. Leider leide ich seit einiger Zeit an Collitis Ulcerosa. Dies wird meine erste längere Reise (1 Stunde hin & 1 Stunde zurück) und da habe ich erstmal ziemliche Bange. Was kann ich beachten um vor allem den Stuhldrang und eventuelle Durchfälle vor zu beugen? Ich werde mit Granu-Stix von Salofalk (Mesalazin) und Mesalazin Zäpfchen behandelt. Sollte ich die Medikation (Morgen Stix, Abends Zäpfchen) irgendwie um ändern? Oder hat irgendjemand hilfreiche Tipps für mich?

Ich mein, öffentliche Toiletten sind nicht gerade die saubersten. (Vor meiner Erkrankung fand ich IM Klo eine blutige Spritze, was mich dem Thema Toiletten ordentlich sensibilisiert hat) Was machen andere Patienten wenn sie mal länger weg müssen, und 90% der Zeit in einem Bus, ohne Toilette fest sitzen müssen?

Wäre echt Superb wenn mi jemand tipps für längere Reisen geben könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?