Zweitmeinung bekommen aber habe noch ein Problem mit der Versicherung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn es medizinisch indiziert ist, dann muss doch die Versicherung zahlen... Sonst frage doch bei deiner Versicherung nach! 

Im Übrigen würde ich den damals behandelnden Arzt mit der Zweitmeinung konfrontieren und fragen, wie die Sache jetzt zu einem guten Ende gebracht werden kann.

Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nadinelutz 17.04.2017, 18:25

lieber Hans ich getraue mich nicht meinem Hauszahnarzt zu sagen, den er wollte den Backenzahn ziehen.

0
GansHeitlich 17.04.2017, 18:30
@nadinelutz

Das macht doch erst mal nichts, denn schließlich ist er auf deinen Wunsch eingegangen, also muss diese Behandlung auch medizinisch vertretbar gewesen sein.

Aber wenn es gar nicht geht, dann bleibt nur die Versicherung. Auch hier kannst du fragen, wie die Sache zu einem guten Ende gebracht werden kann, denn schließlich hast du noch Schmerzen. Du kannst ja sagen, dass du nicht mehr zu deinem Hauszahnarzt möchtest, falls sie dich darauf verwesen sollten.

0
xraynrw 17.04.2017, 19:26

Bei Wurzelbehandlungen (und Wurzelfüllungen) gibt es bestimmte Voraussetzungen die erfüllt sein müssen, damit die Krankenkasse die Behandlungskosten übernimmt.

0

Bei einem Preis von 1000 € vermute ich, dass das, wie bei meiner Tochter, keine Versicherungsleistung ist. Bei ihr wurde die teure Behandlung mit Laser gemacht; und das zahlt die Kasse nicht. Frag'  also morgen bei Deiner Kasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?