Zwei große, extrem schmerzhafte Blasen an den Fersen. Schnelle Hilfe möglich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe ziemlich gute Erfahrungen mit Blasenpflastern aus der Apotheke gemacht. Die sind zwar verhältnismäßig teuer, sorgen aber dafür, dass der Schmerz sofort wieder aufhört und schützen die geschundene Haut darunter, bis diese wieder fast vollständig nachgewachsen ist. Probiere es einmal damit und ziehe die Wanderschuhe probeweise an.

Solltest du aber beim Gehen trotzdem Schmerzen haben, würde ich die Wanderung lieber absagen - das ist sonst die Hölle, das weiß ich aus eigener Erfahrung :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gimpel
28.10.2013, 10:06

Danke, hat gut gewirkt und die Wanderung war kein Problem :)

0

Hallo gimpel, am besten finde ich die Hydrogel-Blasenpflaster, die von verschiedenen Herstellern in allen Apotheken und Drogerien angeboten werden. Die solltest Du aber möglichst bald auflegen. Am besten, Du gehst in der Mittagspause gleich in die nächste Apotheke. Die von Hansaplast finde ich am besten. Achte darauf, dass sie auf keinen Fall zu klein sind. Sie müssen den Bereich großzügig abdecken. Durch die Gelauflage hast Du keine Schmerzen mehr und die Blase kann in Ruhe ausheilen. Wenn Du nicht allzuoft duschst, halten diese Pflaster bis zu 6 Tagen. Einen schönen Wandertag. Grüße Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blasen soll man weder aufstechen noch aufschneiden noch sonst irgendwie manuell manipulieren. Aber wenn du dir Blasenpflaster besorgst und diese auf die Blasen klebst, wird der Schmerz nachlassen und du kannst deinen Alltag nahezu normal weiter gestalten. Die Blasen heilen ab und darunter wird neue Haut entstehen so dass du bald keine Beschwerden mehr hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo gimpel,

ich würde dir auch zu Blasenpflastern raten. Diese sind wirklich super und auch preisgünstig in der Drogerie zu bekommen. Allerdings würde ich vorher testen, ob du damit in die Wanderschuhe kommst. Falls es schmerzt, musst du das Wandern leider verschieben...

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Blasen prall gefüllt sind, würde ich sie aufstechen. Einfach vorsichtig an zwei gegenüber liegenden Stellen am Rand mit einer dünnen Nadel ein winziges Loch hineinstechen, dann geht der Druck weg. Über Nacht dick Fettcreme drauf und ein Pflaster drüber. So bleibt die noch schützende Hornschicht geschmeidig, reißt nicht auf und die Heilung geht ungestört weiter.

Beim Wandern hast du hoffentlich passende Schuhe an. Da die Blasen auf jeden Fall auch gut mit Pflaster abpolstern. Auch das Pflaster darf dann natürlich nicht drücken.

Alle raten hier zu den Hydrogel Blasenpflastern. Ich halte davon nichts, weil sie den Bereich luftdicht abschließen. Ein Stück vom guten, bewährten Hansaplast großzügig zugeschnitten, mit einem Klecks Fettcreme ist sicher gesünder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pferdezahn
25.10.2013, 16:48

Ich habe das frueher auch immer so gemacht, einfach die Blase aufstechen und das Wasser herausdruecken. So kann die Blase schneller austrocknen und heilen. Bei neue Schuhe einen nassen Lappen innen auf die Schuhkappen legen und mit einem Hammer weich klopfen. Anschliessend eine Stunde Zuhause anziehen.

0

Was möchtest Du wissen?