Zwanghafte Zuckungen

2 Antworten

Hallo, ich stimme Mahut zu, dass Du mal zu einem Neurologen gehst, um abklären zu lassen, ob Deine Beschwerden organisch bedingt sind. Allerdings spricht es mehr für einen Tick, da Du das nur hast, wenn Du allein schläfst. Ich würde an Deiner Stelle erstmal zum Neurologen und evtl. dann - wenn hier nichts gefunden wird - zu einem Psychotherapeuten. Ich wünsche Dir alles Gute. Gerda

Vielleicht solltest du damit mal zu einem Neurologen gehen

Starke Rücken-, Nacken-, Kopf- und Halsschmerzen und dazu abwechselndes Schwitzen und Frieren bei Nacht. Was könnte das sein?

Hallo,

Ich leide seit Samstag (12.05.) unter starken Rückenschmerzen. Es hat im linken Schulterblatt angefangen und hat sich dann durch den Rücken gezogen bis in den Nacken und in den Kopf, aber auch nach unten ins Becken. Wenn ich stehe, zieht der Schmerz durch den ganzen Rücken und in den Nacken und mir ist schwindelig. Wenn ich sitze, zieht es vom Becken bis in den Kopf und wenn ich liege, dann zieht es im Becken, in den Seiten und im Nacken und Kopf. Dazu habe ich auch Halsschmerzen jedes Mal, wenn ich schlucke oder huste. Zum Husten kommt noch ein Stechen unterhalb des Brustkorbes, welches auch auftritt, wenn ich niese oder zu tief einatmen. Wenn ich lache, zieht es zwischen den Schulterblättern. Dazu kommt noch, dass ich nachts andauernd wach werde, weil ich komplett nassgeschwitzt bin. Gleichzeitig friere ich aber total. Mein Körper ist abwechselnd total heiß und trotzdem Friede ich oder extrem kühl und trotzdem schwitze ich, und das im fünf bis zehn Minutentakt abwechselnd. Aber auch tagsüber ist das so, nur nicht so stark ausgeprägt, wie in der Nacht. Mir wurde gesagt, dass ich mir vermutlich einen Nerv eingeklemmt habe, aber ich denke mittlerweile nicht mehr, dass das nur daran liegen kann.

Hat jemand von euch eventuell eine Idee, womit das alles zusammenhängen könnte?

Im Voraus schon mal vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Zu welchen arzt sollte ich?was kann ich noch tuhen?

Hallo ich leide schon länger an extremen Symptomen, wo mein hausarzt nicht wirklich weiter weiß. Und zwar wache ich jeden morgen mit druck in der oberen hws auf der ins Gesicht und kiefer strahlt. Zudem spannt sich meine Nackenmuskelatur extrem an. Nach dem ich stehe geht es dann so richtig los. Ich bekomme schwindel, augenproblemen, meine Wahrnehmung ist getrübt , total benommen und verwirrt. Meine Augen sind auch total rot und im künstlichem Licht wird alles schlimmer. Meine hws knackt und knirscht. Wenn ich liege geht es einigermaßen. Ich war mehrmals beim orthopäden, manuelle Therapie, Röntgen der hws, war zum MRT und ct für den kopf. Habe großes blutbild gemacht und alles ohne Befund. Leute sehen ich bin nicht ganz klar im kopf, sagen ich wirke wie besoffen, bekifft. Ich fühl mich einer art auch so. Ich verrtrage zudem auch keinen Alkohol mehr die Symptome steigen dann extrem an. Schmerzmittel wie iboprophen helfen auch nicht. Was könnt ihr mir empfehlen? Morgens bis mittags sind die symptome sehr stark und gehen Abend klingen sie langsam ab. Und sind mmer wieder gleich.

...zur Frage

Schlaganfall durch Hals einrenken?

War heute beim Allgemeinarzt wegen Verspannungen. Der hat mir dann ohne Vorwarnung den Hals eingerenkt (Er hat meinen Kopf ganz stark nach rechts gedreht, beim links drehen hab ich mich dann verweigert). Nun hab ich im Internet gelesen, dass vor allem junge Menschen dadurch einen Schlaganfall bekommen können…

Jetzt bin ich mit den Nerven am Ende und könnte nur noch heulen :'( Weiß jemand ob der Schlaganfall nach dem Einrenken sofort eintritt oder ob das auch späte passieren kann? Und könnte ich überhaupt noch was dagegen tun? :'(

...zur Frage

Was könnte dieses Gefühl der Unzufriedenheit beenden?

Ich gehe schon seit Jahresbeginn zur Psychotherapie. Verschiedene Dinge sind vorgefallen, die mich einfach zu Boden geworfen haben. Vom Kopf her, weiss ich nun, wie ich damit umgehen muss, aber irgendwie bin ich immer noch in der Stimmung, dass nichts in Ordnung ist, tiefe Unzufriedenheit in mir. Ich möchte aber, dass es mir endlich besser geht. Wie könnte ich die Therapie unterstützen?

...zur Frage

Länger anhaltende Magenprobleme

Hallo, seit längerer Zeit habe ich Probleme mit dem Magen. Meine Symptome sind Übelkeit, Brechreiz, brennender Schmerz im Magen, aber auch seit kurzem Druck/Unwohlsein und Wärmestrahlung im Oberkörper die dann auch in den Kopf zieht. Ist halt schwer zu beschreiben. Das geschieht ebenfalls wenn ich auf der Seite liege. Die Symptome treten mal stark und mal weniger stark auf und ebenso beim Essen, aber auch wenn ich nichts esse. Meine Lebensqualität leidet schon sehr darunter. War natürlich beim Arzt. Es wurde eine Magenspiegelung, Sonographie und meine Blut wurde auch untersucht. Alles negativ. Muss noch eine Stuhlprobe abgeben, denke allerdings nicht das da etwas rauskommt. Vll weiss ja jemand was es sein kann. Danke schonmal im vorraus.

Daniel

...zur Frage

Wetterfühligkeit Kopfschmerzen

Hallo weiß jemand ein gutes Mittel gegen Kopfschmerzen? Ich habe schon Aspirin, Dolormin Migräne und Extra genommen. Sie gehen nie komplett weg. Ich habe immer dann Kopfschmerzen, wenn sich das Wetter wechselt oder wenn es sich gerade wechselt. Diese Kopfschmerzen halten dann so drei Tage an. Ich geh trotzdem arbeiten, aber manchmal sind diese schmerzen so stark, dass ich fast heulen könnte. Was kann man dagegen machen. Ich leide schon seit meinen 13. Lebensjahr unter diesen Kopfschmerzen und egal was ich nehme es hilft einfach nicht. Könnte mir bitte jemand sagen welches Medikament helfen kann oder was ich sonst dagegen machen kann?

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?