Zuviel Zucker gegessen, was wirkt dagegen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Metformin hemmt in der Leber die Neubildung von Glucose. Somit fehlt den Mitochondrien der Brennstoff.

Ich empfehle Dir dringend die Zuckerriegel aus dem Leib zu lassen, - nicht nur der Figur wegen.

Wenn Du Deinem Hirn, und den Nerven allgemein was richtig Gutes tun willst, dann nimm täglich den gesamten Vitamin B-Komplex, das ist Nahrung pur für Hirn und Nerv.

Die Zuckerriegel helfen nur kurzfristig, weil der Zuckerspiegel rasch in die Höhe schießt. Das Insulin wird hinterher verstärkt vom Körper als Reaktion produziert, der Energieüberschuss wird vom Insulin in Fettsäuren gewandelt und in die Fettzellen geschleust. Das erhöht die Gefahr der Diabetes und der Fettleibigkeit, das wiederum belastet die Knorpel der unteren Gelenke unnötig hoch, die Arthrose winkt.

Also, - alle Zucker aus den raffinierten Mehl u. Süßspeisen weglassen, und als Nerven-/Hirnnahrung die komplette B-Familie supplementieren. Ich empfehle da besonders gerne das Angebot der Firma Feelgood, weil die rein natürlich gewonnene Vitamine verwenden. Zusätzlich sind die Pillchen so designet, dass die B-Vitamine über den gesamten Tag verteilt in den Darm abgegeben werden und nicht auf einen Schlag. Die B-Vitamine sind wasserlöslich und werden sehr schnell über die Nieren ungenutzt wieder ausgespült, daher sind die verteilt abgebenden deutlich besser bioverfügbar. Ich habe diese eine Zeit lang genommen und habe sie als sehr helfend empfunden, lies es Dir durch und entscheide https://www.feelgood-shop.com/produkte/vitamin-b-50-complex/

Zusätzlich empfehle ich sehr gerne Walnüsse zu essen, gerne abends als Snack beim TV, zum Beispiel. https://www.eatbetter.de/11-gruende-warum-walnuesse-gesund-fuers-gehirn-sind#:~:text=Waln%C3%BCsse%20sind%20nicht%20nur%20f%C3%BCrs,und%20senkt%20nachweislich%20unseren%20Stressspiegel.

Zu guter Letzt noch ein Link für zuckerarme Ernährung, dort findest Du Rezepte für KH-reduzierte Speisen. Ich habe davon inspiriert 18 KG in drei Monaten abgenommen. https://www.paleo360.de/paleo-rezepte-finder/

Für weitergehende Ernährungsberatung empfehle ich dieses Forum: https://fragen.onmeda.de/forum/ern%C3%A4hrung-di%C3%A4ten

kann ich durch das Metformin einen Unterzucker bekommen? Wenn den Mitochondrien der Brennstoff fehlt?

Ich nehme es ja nicht wegen Diabetes, sondern aufgrund einer gynäkologischen Erkrankung.

0
@Tirza

Genau dies kann durch das Metformin entstehen, eine Unterzuckerung, sie erklärt auch verschiedene der genannte Symptome. Es ist in Deinem Fall halt eine Nebenwirkung, der Ovarienbehandlung, sprich mit Deinem Gyn. darüber.

 Wichtig bei den B-Vitaminen ist die Bestimmung mittels HPLC. Wenn der Arzt dann einen kritisch niedrigen Wert feststellt kann er das Vitamin verordnen. Aber darauf würde ich an Deiner Stelle, mich nicht verlassen. Zudem verordnen die Ärzte dann meistens nur das B12. Das ist zwar ein wichtiges Vitamin, aber die B-Vitamine sind eine Vit.-Familie die sich gegenseitig synergistisch unterstützen und in der Wirkung gegenseitig verstärken. Die sind ja nicht soooo teuer, dass man sich das nicht leisten könnte. Die ganzen eingesparten Zuckerriegel, die Du sonst pro Tag oder Woche futterst sind deutlich teurer.

1

Und lassen sich die B-Supplemente auf Kasse verschreiben?

0

Und letzte Frage: Wird den Mitochondrien durch das B-Supplement Energie ersatzweise zugeführt?

0
@Tirza

Ersatzweise?

CoA braucht Vit B5!

0

Was machen die bei feelgood anders?

Magnesiumstearat und mikrokristalline Cellulose sind ja nicht so dolle ...

0
@Hooks

Ach nicht? Was bewirken diese Stoffe denn?

1

Hallo Tirza,

Wenn Du Migräne hast und Kreislaufprobleme, empfehle ich Dir folgendes:

Bei der Ernährung setze ganz bewusst auf Vollkornbrot / Vollkornreis / Vollkorn-Nudeln

Da sind Langkettinge Kohlenhydrate, die versorgen Deinen Körper locker 4-5 Stunden mit Energie. Beim Zucker/Weißmehl ist alle Energie nach 1-2 Stunden weg.

Der lange Zeitraum der Verdauung bei Vollkorn hilft vor allen auch bei Migräne. Die wird oft schlimm, wenn man einen Zuckerschub hat und danach ein Energieloch.

Und noch ein Tipp, bei Migräne und bei Kreislaufproblemen:

Mache lieber ein leichtes Training wo Du nicht voll aus der Puste kommst.

Zwischendurch lege Dich mal flach auf den Boden und entspanne Dich ganz tief. Langsam atmen und beim Ausatmen ganz tief alle Muskeln los lassen.

Beim Training fühle Deinen Körper und fühle Deine Atmung. Das wird Dir gut tun! 🙏

Du kannst auch mal testen, ob Deine Migräne besser wird wenn Du auf Gluten verzichtest (Weizenmehl / Roggen / Dinkel) und stattdessen Vollkornreisbrot und Mais-Mehl-Nudeln etc nimmst. Einfach mal 2-3 Wochen testen.

Zucker wird durch Vitamin B1 abgebaut. Ich habe immer einen Komplex genommen, z. B. den von ratiopharm (enthält zwar Titandioxid und anderes, wirkt aber trotzdem), life extension oder naturalie.

Vit B1 sollte aber auch alleine wirken.

Es ist enthalten in Birnen und Schweinefleisch.

Mache ausreichend Sport. Insulin baut in deinem Körper die Glucose ab. Da gibt es kurzkettige Kohlehydrate, wie Zucker, die werden schnell abgebaut und langkettige Kohlehydrate, die länger sättigen. Langkettige Kohlehydrate isst du zwar mehr Kalorien, aber im gesamten isst du wegen der Sättigung weniger. Darum esse lieber Vollkornbrot, als normales Brot. Auch wenn es durch das volle Korn 10% mehr Kalorien hat. Ich bin Typ 1-Diabetikerin und hatte wegen dem Diabetes im Schulweg eine Wandergruppe mit Übergewichtigen bekommen. Ich als dürrer Hering habe Lehrer und größere Schüler unter meinen Fingern. Achte darauf, dass Kalorien reduzieren wichtig ist, aber achte auch auf dem Essen, dass höhere Kalorien besser ist, als herkömmlich zu essen. Esse lieber sie Tortellini Panna mit Sahne als kalorienreduziert, da die Sahne sättigt. Du isst ein drittel mit Sahne und komplett Kalorien reduziert und isst mehr. Im Restaurant musst du alles bezahlen. Nicht alles essen.

Was möchtest Du wissen?