Zuviel Kalium im Blut, was kann passieren?

1 Antwort

Also soweit ich weiß, kann das Herzrhythmusstörungen machen. Aber normalerweise, wenn du keine Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel einnimmst, dann solltest du da keine allzu hohen Werte haben. Es kann aber sein, dass dein Blutröhrchen lange im Labor stand oder aber bei der Abnahme lange gestaut wurde, das könnte den Kaliumwert verändert haben. Man würde ihn dann einfach jetzt nochmal kontrollieren. Dann kann man Abnahmefehler ausschließen.

kaliumwert etwas erhöht

Hallo ich habe eine frage mein kaliumwert war beim bluttest 5,4... Norm 5,0. Jedoch war alles andere gut, auch die nierenwerte. Ein ekg war auch unauffällig. Der arzt meinte erstmal unbedenklich. Hat da jemand ähnliches erfahren? Und welchen rat habt ihr bekommen? Danke

...zur Frage

Kalium Wert, wie kommt es dazu?

Ich hab desöfteren Probleme mit dem Kalium Wert der schon mehrfach extrem niedrig war. Dies wurde jedes Mal im Krankenhaus festgestellt als ich mit Herz Probleme stationär dort verbleiben musste.

Die letzte sehr niedrige Messung fand vor 8 Wochen statt. Diese Woche wurde der Kalium Wert vom Hausarzt nach Blutabnahme getätigt und dieses Mal ist er bei 6.0 was ja eine Erhöhung darstellt.

Die Herzstiftung schreibt, das ein Wert ab 6.0 bedrohlich werden könnte.

Es ist mir allerdings ein Rätsel wie es zu diesem hohen Wert kommen kann. Mein Arzt fragte ob ich sehr viele Bananen oder Tomaten verzehre was nicht der Fall ist. Ich habe mir mal eine Liste an Nahrungsmittel angesehen welche viel Kalium enthalten und ich finde da keines was ich häufig esse.

Ich hab aktuell Untergewicht (falls relevant) und ich neige zu Herzrhythmusstörungen.

Mein Arzt hat dazu nichts gesagt. Weiss einer wieso das Kalium plötzlich Hoch ist und was ich tun sollte?

...zur Frage

Frage zu Kalium in Serum

Hallo,

ich habe von meinem Arzt die Blutergebnisse erhalten mit der Aussage es sei alles in Ordnung, ausser Vitamin D sei ein bisschen wenig.

Jetzt habe ich sie mir nochmal angesehen und bin beim Kalium ein bisschen verunsichert.

Referenz : 3.60 - 5.50 Messwert bei mir: 3.47-

Das Minus und dass der Wert fettgedruckt hervorgehoben ist verunsichert mich. Meiner Ansicht nach habe ich einen extremen Mangel an Kalium. Lese ich das richtig ?

Ich habe am Montag nochmal einen Termin beim Doc, wollte aber vorab schonmal hier nachfragen.

Vielen Dank für Antworten

...zur Frage

Sodbrennen trotz das die Medikamentöse Ursache beseitigt ist, was nun tun?

Ich bin in der Klinik und esse pro Tag schon 500-750 kcal pro Tag und komme täglich auf 1 Liter Flüssigkeit pro Tag. Nur ich hab auch mein Schmerzmittel, was mitverantwortlich für mein Sodbrennen sein soll abgesetzt, nur geht das Sodbrennen nicht weg nach nun über 7 Tage. Ich hab es sogar heftiger und manchmal ist es nicht besonders gut zu definieren, da es sich zeitweise wie ein Herzstechen anfühlt, aber ich nun mal aus Verdacht mir sage, dass es nur das Sodbrennen ist. Kann also keine garantierte Diagnose geben. Manchmal ist es aber so krass, dass ich trotz nichts tun (weder bewegen noch essen oder trinken) so stark zu Herzrasen führt, dass ich gute 170 Schläge pro Minute zählen kann, an der Schlagader über dem Herz. Dabei wird mir schwindelig und ein paar mal ist mir schwarz vor Augen geworden. Da ich heute ein Gespräch mit dem Stationsarzt hab, hab ich mir überlegt ob ich das so erklären kann, wie ich es hier beschreibe. Denn es ist zwar schwer in so Momenten ruhig zu bleiben, aber mit einem für mich entdeckten Trick schaffe ich es nicht in einer Panik enden zu lassen. Nur ist es eben so, nach solchen Attacken hab ich vor allem wenn ich ich kurz bewusstlos dann besonders einen sehr langsamen Herzschlag für 5 Minuten bis er sich auf 60-70 Schläge hoch gearbeitet hat.

37-50 bei kurzer Bewusstlosigkeit ist er eigentlich immer unter 40 und sonst schwankt er zwischen 40-50. Kann ich das als Sodbrennen abschreiben und muss abwarten oder soll ich diese etwas komischeren Situationen mal ansprechen. Normal fühlt es sich nämlich nicht an, wenn ihr sagt, es sei normal lass ich es.

Zwischendurch kann ich ja Sodbrennen ausmachen, aber manchmal ist es etwas anders. Möglich wäre eben, aufgrund meiner Vorgeschichte und paar Sachen ein leichter Kaliummangel, da kann ich aber nur abwarten auf die Blutergebnisse von der Blutentnahme von gestern.

Danke schön. Seit Anfang hab ich es geschafft auf 44kg mein Gewicht nun seit 4 Tagen zu halten.

Freundliche Grüsse

...zur Frage

Kalium Präparat bei Herzstolpern?

Mein Kardiologe empfahl mir gegen meine (harmlosen) extrasystolen Tromcardin Complex (2 Stück pro Tag) zu nehmen! Diese enthalten zusammen 300 mg Kalium (also 10 % der täglich empfohlenen Dosis.

Nun habe ich Angst durch übermäßigen Kalium Verzehr meine extrasystolen zu verschlimmern :/ kann man mit der geringen Mänge (300mg) eine Überdosierung von Kalium im Körper provozieren?

Danke

...zur Frage

HILFE! AUSSCHLAG,PICKEL ÜBER NACHT!

Hallo!

Ich bin 20 Jahre jung und hatte bisher SELTEN Pickel! (vllt ein zwei mal ein kleiner Pickel im Monat ). Letztes Jahr im April bekam ich komische ,,Hubbel'' / kleine Pünktchen auf meiner Stirn und Blut wurde mir entnommen. Ich bekam Skinoren 15% verschrieben und Inderm2% Gel für die Stirn. Da im Bluttest rauskam dass ich zuviel Androgen im Blut hab (männliche Hormone?) ALSO EINE HORMONSTÖRUNG wurde mir auch die Pille - CHARIVA verschrieben. SOWEIT so gut. Die kleinen hübbelchen verschwanden und ich hatte seitdem garkeine Probleme.

vor 2 Wochen ist das Inderm Gel abgelaufen , Skinoren hatte ich auch nur noch wenig übrig und hatte meine Periode. War also wieder beim Hautarzt. Hab wieder die selben Sachen verschrieben bekommen auch die Chariva. Und plötzlich steh ich auf und sehe

ROTE PÜNKTCHEN

PICKEL

naja kann ja mal passieren.... Aber es wurde IMMER MEHR! MEINE HAUT ist schlagartig so schlecht geworden die Pickel jucken und diese roten Pünktchen kann man nicht mal ausdrücken ich weiss garnicht was das ist... Weder Meine Kosmetiklinie hab ich verändert noch meine Ernährung umgestellt! Alles wie vorher... Kann mir jemand helfen? ICh weiss nicht warum meine Haut AUFEINMAL innerhalb von 2-4 Tagen sich so verschlechtert hat.. 3 Tage nachdem meine Periode zu Ende ging fing es an.. PICKEL AUSSCHLAG JUCKENDE STELLEN... Ich benutze auch weiterhin skinoren und inderm 2% ... Ich hatte alles wieder verschrieben bekommen und hab es wieder so verwendet wie davor!

Meint ihr es liegt daran dass dieses Gel , welches in einer Flasche ist nun bei Erstgebrauch wieder mehr ,,wirkt'' und meine Haut sich jetzt von dem ,,Dreck'' entfernt?? Mir fällt nichts anderes ein!!!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?