Zunge Magen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi sonnenschein123,

kann es vielleicht sein, dass du in letzter Zeit oder über einen längeren Zeitraum mehr Stress hattest? Das würde zumindest die Entzündung im Magen erklären.

Außerdem werden im Gehirn und im Magen-Darm Trakt die gleichen Hormone und Botenstoffe freigesetzt. Dies bezieht sich auch auf Emotionen wie Stress oder Angespanntheit. Im Gehirn werden bei diesen Gefühlen bestimmte Nerven und Zellen aktiviert, die einen direkten Einfluss auf den Magen haben. Einige Menschen bemerken das mehr, andere weniger. Nicht umsonst gibt es den Ausspruch “Das schlägt mir auf den Magen” oder “Das muss ich erstmal verdauen”. Längst ist erwiesen, dass dauerhafter Stress z.B. Magengeschwüre oder Darmkrebs hervorrufen kann. Wer Stress hat, der setzt seinen Körper immer wieder einer starken Anspannung aus. Das führt dazu, dass zu flach geatmet wird und auch auf Signale des Körpers wie Hunger oder Durst wird oft nicht gehört. (Quelle: http://xn--dnndarm-n2a.org/ )

Bei mir war es auf jeden Fall der Stress und ich weiß wie blöd sich das anhört. Habe immer wieder Ärzte aufgesucht und alles mögliche über mich ergehen lassen, aber es wurde nicht besser. Als falls du meinst, dass es vom Stress kommen könnte, tritt lieber jetzt schon etwas kürzer, bevor es wirklich schlimm wird.

Gute Besserung!

Über vier große Nerven ist die Zunge direkt mit dem Gehirn und den inneren Organen verbunden und signalisiert durch Form und Farbe, wenn etwas im Körper nicht stimmt. Ein weißer Belag spricht häufig für eine Magen-Darm-Entzündung, was ja bei dir auch zuzutreffen scheint. Woher diese Entzündung gekommen ist, ist hier natürlich sehr schwer zu beantworten. Um die körpereigenen Abwehrkräfte nach einer Schwächung wieder zu stabilisieren, kann eine natürliche Darmsanierung eventuell hilfreich sein.

Starke Krämpfe was kann das nur sein

Hallo, ich habe seit meiner Schwangerschaft (vor 5 monaten war die Entbindung) vermehrt starke Krämpfe, das sind unterschiedliche z.b. Waden Krämpfe, Schienmeinkrämpfe, Kieferkrämpfe, in der Zunge, in den armen und Fingern, im Hals, im Rücken, in den seiten(wenn ich z.b. auf der seite liege) und die alle schlimmsten sind in der Bauchdecke. Meistens kündigen sich die Krämpfe durch starke zuckungen an der stelle, wo der krampf kommt an dann werden diese immer schlimmer und daraus entsteht dann der krampf. Ich und mein Mann sehen dann, wie sich dann körperteile wie z.b. der zeh Extrem von den anderen abspreizen. Es dauert ewigkeiten, bis ich so einen Krampf wieder los bin. Die Krämpfe in der Bauchdecke sind die schlimmsten, die sind meger schmertzhaft meistens muss ich dabei anfangen zu heulen und schreien und mein mann muss kommen um mir aufzuhelfen, weil da garnix mehr geht. Dabei verschiebt sich der ganze bauch auf z.b. die rechte seite und wird steinhart. Einen Mangel an Magnesium und ähnliches kann ich vollkommen ausschließen und wenn ich zu meinem Hausarzt gehe nimmt er mich nicht richtig ernst. Die Krämpfe treten schubweise auf, mal habe ich ein paar tage ruhe und dann kommen sie prlötzlich immer haufiger wieder. Ich weiss, dass ist jetzt ein bisschen durcheinander geschrieben aber ich hoffe, das mir vieleicht jemand sagen kann, woran das liegen kann bzw was ich dagegen tuhen kann.

...zur Frage

Was ist das und hat das von euch schon mal jemand gehabt?

Hallo Leute,

ich habe seit Donnerstag diesen komischen weisen Fleck auf der Zunge, es ist auch an der Stelle bisschen pelzig und fühlt sich an wie ein Fremdkörper. Und nein an der Mundhygiene liegt es nicht, ich putze 2 bis 3 mal am Tag meine Zähne verwende Zahnseide und ab und zu eine Mundspülung. Ebenso habe ich auch noch nie Probleme mit Karies oder ähnlichem gehabt. Ich bin einfach verunsichert was das sein könnte. Ebenso liest man natürlich viel Müll im Internet und daher dachte ich ich frage mal hier nach ob das jemand schon mal hatte und weis was das sein könnte?

...zur Frage

Soll ich meine Mundspülung weiter verwenden auch wenn sie meine Zunge reizt?

Ich habe einr Zahnfleischentzündung und mein Zahnarzt meinte ich soll eine Mundspülung dagegen nehmen. Das Problem ist dass ich bei Mundspülungen eine gereizte Zunge bekomme, also es juckt und brennt leicht, das hält für Stunden an.

Soll ich es weiter verwenden? Weil es würde mir nichts ausmachen. Oder kann das Folgen haben?

...zur Frage

Was tun bei zu hohem Parathormon, erhöhtes Calcium und Vitamin D Mangel?

In einer Blutuntersuchung hat sich ergeben, dass mein Calciumwert 2,91 mmol /I zu hoch ist. Kann ich das Calcium wieder runter bekommen? Parathormon derzeit auf 187,6 mmol Vitamin D 17,5 ng /ml Kalzium Ausscheidung im Urin 24 Std. 4.20 mmol / 24h. Szintigraphie kein Hinweis auf funkionell aktive Nebenschilddrüsenadenome. Sonographie : sonographisch kein Nachweis von Nebenschilddrüsenadenomen Ich bin verzweifelt weiß nicht was ich machen soll ? Besten Dank !

...zur Frage

Termin beim Gastroentologen - welche Untersuchungen?

Hallo,

ich bin Anfang 20 und ich habe am 18.Juni einen Termin beim Gastroentologen. Der Grund dafür ist, dass ich schon seit Jahren Verdauungsbeschwerden habe. Ich habe Verstopfung, ein ständiges Völlegefühl, außerdem Augenringe und Erschöpfungszustände. Ich schlafe genug, daran kann es nicht liegen. Außerdem habe ich zunehmend auch psychische Probleme (Ängste usw.), die immer parallel zu den Verdauungsbeschwerden auftreten.

Vor zwei Jahren hatte ich eine Darmspiegelung und dort wurden leichte Entzündungen im Darm festgestellt. Habe dann ein paar Monate lang Azathiorpin eingenommen, nach einem Jahr waren die Entzündungen weg. Außerdem habe ich eine Laktoseintoleranz und eine Eierallergie.

Meine Vermutung ist, dass ich eine Glutenunverträglichkeit oder eine Zöliakie habe. Ich habe aber noch keine glutenfreie Diät ausprobiert, weil ich die Testergebnisse beim Gastroentologen nicht verfälschen wollte.

Habt ihr eine Idee, welche Tests außerdem noch sinnvoll sind? Ich bin wirklich etwas ratlos...

Über weitere Tipps wäre ich auch sehr dankbar!

...zur Frage

Abstehendes Etwas im Rachen, was genau ist da?

Hey, ich habe seit Tage ein Problem. Immer wenn ich schlucke merke ich es, es fühlt sich an wie ein Knorpel oder so ähnlich, welcher sich im Rachen (ungefähr da wo die Zunge anfängt), befindet. Dieser steht leicht ab und hat eine sehr komische Form, wie ich es mal ertastet habe. Ich hatte in letzter Zeit auch ziemlich starken Husten, nur als Info. Vor allem beim schlucken merke ich dann halt, dass es sich nicht normal anfühlt. Kann mir da bitte irgendjemand helfen? Und wenn ihr weitere Details braucht, fragt mich einfach.

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?