Zum Neurologen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo ,

ein Neurologe wäre auch eine Möglichkeit. Wurde denn schon mal ein MRT gemacht und geschaut ob eventuell eine Vorwölbung oder ein Bandscheibenvorfall die Ursache ist? Auch ein Tumor kann da hinter stecken ist zwar selten, aber nicht unmöglich. Da du ja immer wieder diese Beschwerden hast ,gehört eine erweiterte Diagnostik dazu.Es ist vielleicht ganz gut wenn man einen Orthopäden und Neurologen diesbezüglich befragt.

Alles Gute !wünscht dir Bobbys :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sarah0301 05.11.2013, 21:30

Ich hab meiner Orthopädin beim letzten Besuch sogar erzählt das ich die letzten drei Tage immer zusätzlich ein kribbeln im rechten Bein habe und das der Schmerz links und rechts immer wechselt. Darauf nur ihre Antwort: wenn der Schmerz wechselt, kann es nichts schlimmes sein. Weiß nicht, ob das so richtig ist. Bis jetzt, hatte ich noch kein mrt. Danke für deine Antwort. ;-)

1
bobbys 05.11.2013, 22:13
@sarah0301

Gern geschehen ,du solltest die Ärztin wechseln (Orthopädin),geh zu einem Neurologen und erwähne auch das kribbeln dies ist ganz wichtig.LG

1
sarah0301 05.11.2013, 22:56
@bobbys

Werde mich übermorgen mal nach einem Termin beim Neurologen erkundigen. Nochmals vielen lieben dank. ;-)

1

Hallo sarah, ein Neurologe ist nicht der richtige Ansprechpartner für Dich. Das sind Fachärzte für die Behandlung des Nervensystems und deren Störungen. Er befaßt sich zwar mit unseren Nerven, aber ein Ischias ist ein eingeklemmter Nerv und ich kann mir nicht vorstellen, dass er da hilfreich sein könnte. Warst Du schon mal bei einem Osteopathen. Das wäre bei einem Ischias, der nicht zur Ruhe kommt, für mich die Alternative. Gute Besserung. Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
gerdavh 05.11.2013, 21:07

Hallo sarah, ich habe eben nochmal gegoogelt und muss meine Antwort korrigieren. Auch ein Neurologe wäre evtl. der richtige Arzt für Deine Beschwerden. Grüße Gerda

1
sarah0301 05.11.2013, 21:35

Danke Gerda für deine Antwort. Ja ich war schon beim Orthopäden. Aber da sie nicht wirklich etwas macht, hab ich mir Gedanken gemacht mal zu nem anderen Facharzt zu gehen, da jetzt das Bein auch schon anfängt zu kribbeln...

1
sarah0301 05.11.2013, 21:38

Oh, ich hab mich verlesen. Bei einem Osteopathen war ich noch nicht. Warst du schon mal bei einem? Und wenn ja, hat es dir geholfen? Liebe grüße.

1

Hallo sarah0301!

Die beste Anlaufstelle, die mir dazu einfällt, ist ein Osteopath. Der kann ggf. verschobene Wirbel, die den Nerv einklemmen, der ins Bein führt, ganz sanft wieder richten. Schau dazu bitte mal in diesen Tipp. Wenn das nichts hilft, wäre ggf. auch eine Schmerzambulanz ein guter Ansprechpartner, oder ein Neurochirurg. Dazu gebe ich Dir als Antwort noch einen Tipp.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-da-der-unterschied

Alles Gute wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nerven sind nicht gleich Nerven. Beziehungsweise, auch im Rücken hat man Nerven, nicht nur, wenn mas sie durch Stress fühlt, sondern es gibt noch andere. Also ist der Neurologe allgemein für alles, was mit den Nerven zu tun, zuständig. Also kann man auch mit Ischiasbeschwerden zu einem Neurologen gehen. Er wird dir eine gute Behandlung für deine Beschwerden vorschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wärmflasche

Morgens vorm aufstehen einen Liter WASSER auf ex...dann vorsichtig Kerze machen...anfangs nur Beine langsamgegen die Wand legen aber mit Muskelarbeit immer wieder abheben lassen. Rotöl auf die Lende massieren. Chiliplaster auf die Lende kleben. Thyroxindosis hinterfragen. Vitamin D als Knochen-/Bewegungsapparat-gesundheitsHORMON.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?