Zuckerabhängig ?

4 Antworten

Vielleicht solltest du nicht so radikal rangehen. Trinke doch statt Limo und Cola Fruchtsaft mit Wasser. Ein Drittel Fruchtsaft und dann mit Wasser auffüllen. Du kannst dann den Fruchtsaft immer weiter vermindern. Ich kann auch nicht den ganzen Tag nur Wasser in mich hineinschütten. Ich habe das Problem, dass ich nicht soviel runter bekomme. Mit etwas Fruchtsaft geht das aber gut, da kann ich ein Glas leeren. Außerdem stoppt es sofort Hungergefühle und Appetit auf Süßes.

Zucker im Organismus ist eine Droge und Menschen, die ihn haeufig verwenden, frueher oder spaeter die gleiche Degenaration erleiden, die ein Drogenabhaengiger erfaehrt. Die einzigen Zuckerarten, die fuer den menschlichen Koerper einen nutzen haben, sind die natuerlichen Zucker, die man in rohen Fruechten und natuerlich im Honig findet. Iss etwas mehr rohes Obst, aber immer nur auf leeren Magen, bzw. vor einer Mahlzeit und nicht mit oder nach einer Mahlzeit. Man hat dies auch bei Personen bemerkt, welche ploetzlich den Verzehr von Weizenprodukten (Brot, Nudeln) eingestellt hatten, und gierig auf Zucker wurden oder auch Fressattacken bekamen.

Zucker führt weniger zur Endorphinausschüttung (zur "Ausscheidung" eh nicht), sondern zu der von Insulin; das führt dann zur sog. Insulinschaukel, das führt zur einer Schwächung der Bauchspeichedrüse, das führt zum Metabolischen Syndrom, das führt zu HKL-Krankheiten, diese führen zum Tod. Dauer je nach Zuckekonsum und ein paar Nebenfaktoren 15 bis 50 Jahre.

Die Alternative heißt nicht Lightprodukte (da ist die Überlebenszeit durch die künstlichen Zuckerersatzstoffe noch kürzer!!!), sondern Honig + Obst + Gemüse + gute Fette!

Was möchtest Du wissen?