Zu welchem Krankheitsbild passen diese Symtome?

3 Antworten

Hallo, darf ich einmal erfragen was bei dir nun genau die Diagnose war, bzw wie dir geholfen wurde?

Ich habe ähnliche symptome und weiss absolut nicht was es ist.

LG

Keine Antwort aber noch einen kleine Hinweis vergessen. Zu den ohnehin schon vielen Angaben muss ich leider noch ein wenig ergänzen. Habe seit kurzem noch öfter Nasen und Zahnfleischbluten. Zudem habe ich eine Aufbeissschiene verschrieben bekommen, die ich Nachts tragen soll udn auch tue. Diese scheint auch zu helfen, zwar nicht viel aber etwas. Dann habe ich zusätzlich im liegen auf dem Rücken sehr schnell die oben schon beschriebenen Schmerzen im Brustbereich. So nun bedanke ich mich schonmal im vorraus bei euch. Mfg jockek0578

Diese Symptome passen genau auf Magen- und Verdauungsprobleme, sowie Probleme mit dem Dickdarm. Wenn ein Mensch meist gekochte oder eine staerkehaltige (Getreide) Nahrung isst und von der Nahrung lebt, die in den meisten Haushalten und Restaurants serviert wird, kann sein Dickdarm unmoeglich leistungsfaehig sein, selbst wenn er zwei- oder dreimal am Tag Stuhlgang haben sollte. Ueberhaupt ist der groesste Tei unserer Nahrung auch saeurebildend, da wir zu wenig auf das Saeure-Basengleichgewicht achten. Viele leiden sogar unter einer chronischen Verstopfung, ohne es ueberhaupt nicht zu wissen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass diese Nahrung einen Schleimueberzug auf den inneren Dickdarmwaenden zurueck laesst, wie ein Verputz an der Zimmerwand. Im Laufe der Zeit kann dieser Ueberzug allmaehlich dicker werden, bis nur noch eine kleine Oeffnung in der Mitte uebrig ist. Wenn dies geschieht, weiss das Opfer ueberhaupt nichts davon und entleert aus seinem Darm unbekuemmert. Voellegfuehl, Blaehungen, stechende Schmerzen oberhalb des Magens, unter den Rippen, Kopfschmerzen und Schwindel sind typische Anzeichen dafuer. Auch durch das nicht einhalten der Lebensmittelkombination, bzw. Durcheinanderessen, entstehen Blaehungen. Wenn wir Nahrung mischen und essen, die nicht zueinander passt, wie z.B. Fleisch und Kartoffeln, Brot und Marmelade, Obst und Zucker, entwickelt sich sehr viel Gaerung, und die Bildung von Gasen. Abhilfe schafft da nur eine Ernaehrung, die vor allem aus Gemuese und Fruechten besteht. Ich wuerde an Deiner Stelle auch mal eine Darmreinigung vornehmen. Du glaubst garnicht, welche Wunder sie bewirken kann. Der Volksmund sagt nicht umsonst: "Ein gesunder Darm, ein gesunder Mensch".Versuchen kannst Du es jedenfalls mal, und es kann nicht schaden. Wie Du das am besten machen kannst, erfaehrst Du hier - http://www.gesundheitsfrage,net/frage/Wie-laesst-sich-ein-eingeschlafener-Darm-wieder-auf-Trapp-bringen?-Bitte-Frage-Komplett-lesen.

Was möchtest Du wissen?