Zu welchem Arzt soll ich gehen bei Knoten in der Brust?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest zuerst zu deinem Gynakologen gehen und dich noch einmal abtasten lassen. Erst wenn dieser einen Verdacht hat wird ein Termin für die Mammographie gemacht.

Falls du grade deine Periode hast oder sie vor kurzem hattest, ist noch zu sagen das manchmal Knoten entstehen die von ganz allein wieder weg gehen.

Also nicht direkt den Teufel an die Wand malen und zu deinem Gynäkologen gehen.

Das abtasten wegen knoten kann man selber aber wenn man sich nicht sicher ist Knoten oder nicht oder den Verdacht hat sofort zu Gynäkologen oder hausarzt zum abklären der leitet dann die weiteren schritte ein manchmal ists ja auch Fehlalarm oder ganz Harmlos

Der Gynäkologe ist der richtige Ansprechpartner, der wird alles weitere in die Wege leiten. Entweder er macht einen kleinen Test und schickt die Probe ins Labor oder er macht für dich einen Termin zur Mammographie.

Brustschmerzen, wieso??

Hallo..

ich bin 14 jahre alt,und spüre einen linken knoten bzw. härte die aber in der rechten brust nicht ist, die lrechte brust istsehr weich die rechte sehr hart. und das seit genau 7 monaten!

in diesen 7 monaten, hab ich kein größenunterschied gesehen, ist nicht gewachsen und war BEI 3 VERSCHIEDENEN FRAUENÄRTZEN! allle haben ultraschalltest gemacht sogar im krankenhaus war ich, und im ultraschall haben sie nicht gefunden,.... aber vielleicht mit mammographie? das wäre nicht nötig mit 14 sagen sie......

es ist eien verhärtung in der brust sagt nur ein arzt, und dagegen kann ich nichts machen bis ich 16 bin bleiben die schmerzen, AHSO OKEY????? ich hab aber sehr nagst um schlimme sachen wie zyste oder brustkrebs :ooo mfg

...zur Frage

Brustschmerzen....Ablauf bei Mammographie...

Habe schon seit einiger zeit (Druck in der Brust).

Habe heute Frauenarzt angerufen. Dieser schickt mich direkt zur Mammographie und 10 Tage später zum Ultraschall und Besprechung.

Ist das der gängige Ablauf? Ohne dass mich ein Arzt gesehen hat?

...zur Frage

Brustkrebs - Neurofibromatose Recklinghausen

Hallo

ich habe seit Sommer letzten Jahres Brustkrebs, habe Chemo- und Strahlentherapie abgeschlossen. Herceptin läuft weiter. Keine Hormontherapie. OP im Augut mit Mammareduktionsplastik.

So, nun die Frage. Bei mir sind wieder Knoten beidseitig (nur in einer Brust waren 2 Tumore). Sono sagt, da sind Knoten. Mamma sagt, da ist nix. (kein Mikrokalk) Ich weiß, dass Sono besser ist für Knoten. Jetzt habe ich aber auch Neurofibromatose. Die Ärztin, die geschallt hat, meinte, dass sie nicht sicher ist, was sie da sieht. Termin beim OA am Dienstag. Auf die Frage, wenn es denn Fibrome sind, wie ich denn damit klar kommen soll, wenn ständig Knoten zu tasten sind, meinte sie dass dann evtl. Ablatio beider Brüste sinnvoll sein könnte.

Ich weiß, ich sollte auf den OA warten, möchte aber vorher doch von Betroffenen erfahren, was sie denn in solcher Situation machen würden. Wie würdet ihr damit klar kommen, nicht zu wissen, sind es jetzt Fibrome oder bösartige Tumore. Würdet ihr einer Ablatio mit Aufbau zustimmen?

Danke

Grüssle

...zur Frage

Wer hat schon mal selbst einen Knoten in der Brust gefunden?

Brust abtasten, das erklärt einem der Frauenarzt. Wenn man jedoch die Brust abtastet, sind dort viele Knötchen (fett und Milchdrüsen). Ist der Unterschied spürbar?

Habe letztlich einen Beitrag über dieses Thema gesehen, mit testknoten in einer künstlichen Brust. Der grösste Teil der Knoten lagen sehr tief und wurden nicht gefunden.

Ich habe jetzt Zweifel, ob das abtasten wirklich sinn macht.

Wer kann berichten?

...zur Frage

Ist mein Brustwachstum gestoppt?

Hey ... Vor 2 Jahren hat meine Brustdrüse angefangen anzuschwellen und meine Brust angefangen weh zu tun.

da ich sicher gehen wollte dass es kein Knoten ist weil es nur auf einer Seite war bin ich mit meiner Mutter zum Frauenarzt gegangen und sie meinte der brustwachstum fängt an und deine Brüste werden in den nächsten 6 Monaten wachsen und dann fing auch die andere Seite an anzuschwellen aber jetzt sind 2 Jahre vergangen und ein paar Monate und in der Zeit ist meine Brust 1-2 cm gewachsen.... Ist das normal???

Meine Mutter mein das ist vollkommen normal aber ich denke das nicht das in 2 Jahren so wenig wächst es aber wehtut und nichts passiert ....

Was soll ich tun???

...zur Frage

Verhärtung in der Brust

Im Juni habe ich eine Verhärtung in meiner Brust ertastet. Bin damit am nächsten Tag sofort zu meiner Gynäkologin gegangen. Sie hat die Brust abgetastet und einen Ultraschall gemacht. Als Ergebnis meinte sie, das sei eine hormonell bedingte Verhärtung. Aus diesem Grund dachte ich dann, dass diese Verhärtung ja dann eigentlich innerhalb eines Zyklus wieder verschwinden müssten. Fehlanzeige! Die Verhärtung ist immer noch da. Vor kurzem war ich nochmal bei meiner Gyn wegen was anderem und hab das Thema dann auch nochmal angesprochen. Sie hat mir eine Überweisung zum Radiologen gegeben, der nochmal einen Ultraschall machen soll - zu meiner Beruhigung hat sie gesagt. Ich hab allerdings erst am 23.09. einen Termin bei dem Radiologen bekommen, zu dem ich laut meiner Gyn hingehen soll. Und nun mache ich mir durchgehend Sorgen, dass ein schlimmer Befund herauskommt. Kann mich hier irgendjemand beruhigen? Wahrscheinlich nicht...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?