Zu warmes Büro macht krank?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Luftfeuchtigkeit ist im warmen Büro niedriger. Durch die niedrigere Luftfeuchtigkeit fühlt sich dieselbe Temperatur wesentlich kälter. Kalte Luft durch Lüften macht es nur schlimmer, da sie kaum Wasserdampf enthält. Die Luftfeuchtigkeit kann man im Winter mit Zimmerpflanzen und Leuchtbefeuchtern verbessern. Hier noch zum Nachlesen, der Sahara-Effekt: http://www.weltderphysik.de/thema/hinter-den-dingen/winterphaenomene/trockene-raeume/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Capricorno,

es gibt im Winter halt mehrere Probleme es ist in den Büros nicht nur sehr warm sondern auch die Luftfeuchtigkeit ist ziemlich weit unten. Dann steht noch die Frage wie gut ist das Büro ausgeleuchtet. (Tageslichtlampe. Ja und wenn man raus geht sollte man sich anziehen im Zwiebellock. Nun wenn man sich eincremt sollte man darauf achten das bei den Cremen nicht als erstes Aqua drauf steht. Bedingt durch die Verdunstungskälte trocknet dei Haut schneller aus.

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/erkaeltung-vorbeugen-bzw-bekaempfen

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Büro zu warm ist kann es zu einer schnelleren Vermehrung von Bakterien kommen, wenn jemand eh schon krank ist. Die Tröpfcheninfektion, wie sie so schön heisst, bekommt dann regelrecht Brennstoff. Auch die Atemwege leiden unter dieser warmen, trockenen Büroluft. Von der Haut ganz zu schweigen. Wenn es für dich so in Ordnung ist, dann lass es so. Aber es gibt wirklich einige gesundheitliche Bedenken, da hat dein Chef nicht ganz Unrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?