Zu viele Krankheiten haben sich angesammelt ... Was tun ?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst, wie viele hier schreiben, für jede Beschwerde einzeln einen Facharzt aufsuchen. Ich empfehle Dir zu einem ganzheitlich arbeitenden Mediziner zu gehen, in Deinem Falle ein Heilpraktiker, der noch auf Ernährungsberatung spezialisiert ist oder sich damit gut auskennt. Das tun normale Schulmediziner Ärzte meist nicht, da sie es nicht in ihrer Ausbildung lernen. deshalb sagt Dein Hausarzt lapidar: " machen Sie mal eine Diät" - das ist leider eine so unglaublich ungenaue und für den Patienten wenig hilfreiche Aussage - aber an sich hat er schon recht. Ich denke Du kannst viele Deiner Beschwerden mit einer richtigen Ernährungsumstellung in den Griff bekommen, eine die speziell auf Dich passt: Schleimbildung, kalte Gliedmaßen, Ohrenschmalz, trockene Haut, Mandeldreck... Was Du Deinem Körper zuführst, damit arbeitet er. Ich würde als erstes mal alle (Kuh-)Milchprodukte weglassen (Milch, Joghurt, auch Weichkäse, besser alles) und dann mal schauen: Das ist wenig Aufwand und kann sehr viel bringen!

Ein Orthopäde ist ebenfalls ein Facharzt, weshalb auch er nicht ganzheitlich behandelt. Wegen des Knackens könntest Du daher mal zu einem Osteopathen gehen. Der arbeitet auch ganzheitlich und schaut, ob die Zusammenhänge in Deinem ganzen Körper zu den Problemen führen könnten, und wie er den Körper darin unterstützen kann, sich gesund zu verhalten. Du schreibst ja auch, dass Du trainierst: Hast Du eine ordentlich Betreuung durch eine Fitnesstrainer? All das sind Sachen, die musst Du selbst in die hand nehmen und Dich kümmern, wenn Du weniger Beschwerden habe willst und gesund werden.

gerdavh 08.11.2013, 09:17

Hallo, das sehe ich genau so. Ich kann hier nur zustimmen. Bei so vielen Beschwerdebildern ist ein Heilpraktiker oder ein klassisch arbeitender Homöopath ganz bestimmt der richtige Ansprechpartner für Deine vielen Beschwerden. Du kannst natürlich auch die ganzen anderen Fachärzte abklappern, aber erstens dauert das ewig, bis Du da Termine bekommst und zudem halte ich das nicht für sinnvoll. Da doktert dann jeder an den jeweiligen Symptomen herum. Wegen des Knackens solltest Du Dir nicht zu viele Gedanken machen, das liegt mit Sicherheit am Wachsen. Grüße Gerda

0

....also so langsam glaube ich, die Fragesteller denken, dass wir hier richtig Kohle verdienen(-:

die Texte und Beschwerdelisten werden immer länger

Bei so viel Wehwehchen solltest du eventuell deinen Lebensstil überprüfen.

Viel Bewegung an frischer Luft, gesunde Ernährung( viel Obst und Gemüse, wenig Zucker)

Deinen Schleim hast Du von den uebermaessigen Verzehr schleimbildender Nahrung wie Milch und Milchprodukte sowie Staerke- und Zuckerprodukte (Brot, Kuchen, Backwaren, bzw. Mehl- und Teigwaren). Ernaehre Dich doch Mal vermehrt von Obst und Gemuese. Gegen Deinen Schleim kannst Du taeglich einen halben bis gestrichenen Teeloeffel frisch geriebenen Meerrettich mit einigen Tropfen Zitronensaft vermengt (bis zu einer Sosse), zweimal taeglich zwischen den Mahlzeiten nehmen. Er ist ein Loesungs- und Reinigungsnittel bei abnormer Schleimbildung im Koerper. Alles Andere hier: - http://www.zentrum-der-gesundheit.de/natuerliche-darmreinigung-2.html - Halte Dich Mal daran, und werde ein >GesunderKerl<

Hallo,

nah da schauen wir doch mal, was wir da für dich tun können.

HNO-Arzt= Schleimbildung, Ohrenproblem, Mandeln -Mundgeruch

Hautarzt=trockene Haut, Juckreiz,

Gefäßchirurg= Kalte Hände ,Kalte Füße

Wirbelsäulengymnastik=Rücken, Knochen knacken

So nun muss nicht dein Hausarzt alles machen, sondern jeder hier ein wenig. Und du brauchst auch keine Überweisung. Hole dir einfach nur Termine.

Gute Besserung wünscht Bobbys :

Du willst ja sicherlich wieder gesund werden, mach Dir eine Liste mit Deinen Beschwerden und seit wann Du sie hast und wann die Beschwerden auftreten und dann gehst Du zuerst zu Deinem Hausarzt.
Gute Besserung.

:D Oh wei!

  • Also, das in den Mandeln sind Tonsillensteine und damit gehst du zum HNO!
  • das mit den Ohren auch dem HNO sagen
  • das mit dem Schleim auch dem HNO
  • Mit deiner Haut machst du einen Termin beim Dermatologen
  • kalte Füße und Hände sagst du dem Hausarzt
  • Rücken und Knochen entweder dem Osteopathen oder dem Orthopäden

Habe noch viele weiter Krankheiten... Schreibe noch ne Frage.. morgen oder so und sorry für die Umgangssprache... Habe Deutsch Lk :D Aber keine lust immer so "Erwachsen" zu schreiben...

Winherby 08.11.2013, 02:06

Aber "erwachsene" Antworten möchtest Du schon haben, oder?

Ich habe auch keine Lust, nämlich Dein Gestammel hier zu lesen und nachdenken zu müssen, was Du überhaupt meinst.

Kennst Du das Sprichwort:> Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück?<

Jetzt kennst Du es, nun mach Dir mal Gedanken dazu.

3
gesfsupport4 08.11.2013, 08:20

Liebe/r KrankerKerl96,

bitte achte in Zukunft darauf, Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?