Zu viele Eizellen im Eierstock?!

0 Antworten

Entfernung Eierstöcke und Gebärmutter

Also ich hatte 2007 Brustkrebs und mir wurde die komplette rechte Brust abgenommen. Mein Tumor war zu 90 % hormonabhängig. Habe keine Bestrahlung und keine Chemo erhalten. Eine Hormontherapie ging über 5 Jahre , 2 Jahre Zoladex und 5 Jahre Tamoxifen. Periode blieb aus. Jedoch seit 2 Jahren bekomme ich meine Periode unter Schmerzen und es dauert immer so 2 Wochen lang. Jetzt hat meine Frauenärztin entschieden Total OP, weil meine Gebärmutter voll Myome und ich auf beiden Seiten der Eierstöcke Zysten habe. Da mein Körper keine Hormone mehr produzieren sollte, wäre eine OP das Beste. Aber was ist danach, ich kann keine Hormone zu mir nehmen, was geschieht mit meinem Körper. Austausch von Zärtlichkeiten, ist das alles noch für mich dann o.k.

...zur Frage

Schmerzen Monate nach Zystenentfernung am Eierstock?

  • Hallo zusammen,
  • vor 4 Monaten wurde mir per Laparoskopie  eine 8 cm große Zyste am rechten Eierstock entfernt. Die Heilung lief ganz gut, nach einer Woche hatte ich so gut wie keine Beschwerden mehr.
  • Vor 7 Wochen hab ich aufeinmal Schmezen im rechten Unterbauch bekommen, die sich ähnlich angefühlt haben wie damals vor der Zyste. Es ist dauerhaft ein Druck vorhanden, ab und an zieht und zwickt es richtig stark. Die Schmerzen halten bis jetzt an, mal mehr mal weniger stark http://1.med1.biz/l/s10.gif" border="0" alt=""/>Beim Frauenarzt bin ich gewesen, der sagte es ist keine neue Zyste da und sieht soweit alles gut aus. Eine Blinddarmentzündung wurde auch ausgeschlossen.Nun meine Frage, hat jemand von euch vllt ähnliche Erfahrungen? Kann es sein das Monate nach der Operation wieder Schmerzen auftreten? Bin ziemlich ratlos was ich nun machen soll da mir anscheinend kein Arzt weiterhelfen kann (meine Hausärztin meinte ich soll es einfach ignorieren?!) Ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen..Liebe Grüße
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?