zu niedriger Blutdruck gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wieso hast du diesen Zwang, ständig deinen Blutdruck zu messen und das sogar nachts? Das kann ich auch nicht verstehen. Für Ärzte ist niedriger Blutdruck nicht interessant, denn außer Kreislaufschwäche kann nicht viel passieren. Ich möchte dir aber doch mal raten, dein Muskeltraining etwas einzuschränken, denn zuviele Muskeln können auch Probleme bereiten. Es muss alles im Gleichklang sein. Versuche dich auf ein vernünftiges Maß einzupegeln.

Erstmal ist der Puls und Blutdruck in der Nacht bei gesunden Menschen immer niedriger, ich würde dir raten mal dein Blutdruckgerät in die hinterste Ecke deines Schrankes zu legen und vielleicht nur einmal im Monat zu messen.

Dann schließe ich mich den Antworten von GerdaV, dinska und Shany an..

Hallo, ich habe eben einen interessanten Artikel über Sportler gelesen, die sich zu extremen Belastungen aussetzen. Ich kann und will Dir hier keine Diagnose stellen, aber Du solltest mal zu einem Sportarzt. Die Differenz zwischen den beiden Blutdruckwerten ist zu hoch. Kann es sein, dass Du es etwas übertreibst mit Deinen Muskelaufbauübungen und dem Ausdauertraining auf dem Ergometer? lg Gerda

gerdavh 06.12.2013, 07:57

Wie hoch ist eigentlich Dein Ruhepuls? Da Du ja anscheinend so extrem Sport betreibst, müsste der eigentlich unter 50 liegen.

2

126/55 ist jetzt auch nicht wirklich beunruhigend. Du scheinst ja eigentlich keine Beschwerden zu haben, so wie ich das verstehe, außer dass dich die Zahlen, die du (nachts?!) misst etwas verwirren. Ich glaube, du kannst da dienem Kardiologen schon vertrauen. Hypoton ist man erst ab einem systolischen Wert von 95 glaube ich! Anzeichen dafür wären, dass du dich müde, schlapp, lustlos fühlst.

Kann ich verstehen, das Dein Kardiologe das nicht unbedingt ernst nimmt......Worüber machst Du Dir eigentlich Sorgen? Wenn man schon nachts seinen Blutdruck misst, ist eher etwas mit Deiner Psyche nicht in Ordnung.

Was möchtest Du wissen?